Verleihung der 4. Drupal Splash Awards für Deutschland und Österreich 2020 (online)

  • Wir freuen uns, dass die Splash Awards in diesem Jahr trotz der anhaltenden Corona-Pandemie stattfinden konnten. Die Online-Ausrichtung der Preisverleihung hat dem Zuspruch der letzten Jahre keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Zahlreiche Vertreter*innen der deutschen wie österreichischen Drupal-Community haben den Anlass genutzt sich selbst und andere zu feiern und den Austausch über die Ländergrenzen hinweg trotz der äußeren Umstände aufrecht zu halten, wenn nicht sogar zu intensivieren. Wir sind optimistisch, trotz Corona auch im kommenden Jahr herausragende Projekte der beiden Länder prämieren zu können.
    Anja Schirwinski, Schatzmeisterin Drupal Business e.V.
    1/4
  • Die heurige Ausgabe der Splash Awards hat wieder einmal deutlich gemacht, welche große Bandbreite von Projekten mit Drupal umgesetzt werden kann: Von einfacheren Präsentations-Websites bis zu innovativen Publishing-Tools, Shops, Intranets und Community-Projekten war alles dabei. Es ist auch schön zu sehen, welche bekannten Namen und Brands auf das Open Source CMS Drupal setzen und auch dazu beitragen, das System ständig weiter zu entwickeln.
    Christian Ziegler, Obmann Verein Drupal Austria
    2/4
  • Zwei Awards zu gewinnen, für ein Projekt in dem Drupal nur einen Teilbereich darstellt, zeigt wie aufgeschlossen und offen die Drupal Community ist. Ich halte diese Geste nicht für selbstverständlich. Dies ist einer der Gründe, warum wir diese Community so lieben und wertschätzen. Ein großes Danke gebührt auch den Entwicklern der anderen CMS Systeme, die für unsere BetterEmbed API eine Integration geschrieben haben!
    Nico Grienauer, acolono GmbH Gründer
    3/4
  • Hervorzuheben ist die Umsetzung des Wirtschaftsverlag Contentpools mit einem vom Backend entkoppelten Frontend, welche Dank der Architektur von lupus.digital Decoupled Drupal die Verwendung moderner Frontend-Frameworks wie Vue.js ermöglicht, während die Stärken Drupals beibehalten werden.
    Wolfgang Ziegler, CEO drunomics GmbH
    4/4

Frankfurt am Main/Wien (OTS) - Verleihung der 4. Drupal Splash Awards für Deutschland und Österreich 2020 (online)

Am Donnerstag, den 29. Oktober 2020, fand die 4. Verleihung der Drupal Splash Awards statt. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage wurde die Verleihung online über ein Open Source Webkonferenz-System (BigBlueButton) ausgetragen und parallel für alle Interessierten live bei YouTube gestreamt. ​Im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung wurden in insgesamt 7 Kategorien die besten deutschsprachigen Drupal Projekte des vergangenen Jahres aus Deutschland und Österreich ausgezeichnet.

Anja Schirwinski, Schatzmeisterin Drupal Business e.V.: "Wir freuen uns, dass die Splash Awards in diesem Jahr trotz der anhaltenden Corona-Pandemie stattfinden konnten. Die Online-Ausrichtung der Preisverleihung hat dem Zuspruch der letzten Jahre keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Zahlreiche Vertreter*innen der deutschen wie österreichischen Drupal-Community haben den Anlass genutzt sich selbst und andere zu feiern und den Austausch über die Ländergrenzen hinweg trotz der äußeren Umstände aufrecht zu halten, wenn nicht sogar zu intensivieren. Wir sind optimistisch, trotz Corona auch im kommenden Jahr herausragende Projekte der beiden Länder prämieren zu können.

Christian Ziegler, Obmann Verein Drupal Austria: "Die heurige Ausgabe der Splash Awards hat wieder einmal deutlich gemacht, welche große Bandbreite von Projekten mit Drupal umgesetzt werden kann: Von einfacheren Präsentations-Websites bis zu innovativen Publishing-Tools, Shops, Intranets und Community-Projekten war alles dabei. Es ist auch schön zu sehen, welche bekannten Namen und Brands auf das Open Source CMS Drupal setzen und auch dazu beitragen, das System ständig weiter zu entwickeln."

Sonderpreis für die Community

Neben Kategorien wie Bildung, Verlage & Medien, Enterprise und Non-Profit wurden zwei weitere Preise vergeben: Der Verein Drupal e.V. erhielt den, in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehenen, “Community-Award”.

Die Freiwilligen des Drupal e.V. haben nicht nur die Webseite zum größten Community-Event Europas programmiert, sondern waren maßgeblich für die Planung und Umsetzung des Events DrupalEurope im Jahr 2018 verantwortlich. Die verspätete Preisübergabe unterstreicht das ehrenamtliche Engagement und den starken Zusammenhalt der Drupal-Community, frei von inhaltlichen Vorbehalten und über die Agentur-Grenzen hinweg.

Website des Jahres von Österreich und Deutschland

Als Website, oder besser Projekt des Jahres, wurde BetterEmbed der Agentur acolono aus Österreich ausgezeichnet. ​BetterEmbed ermöglicht es die wichtigsten Informationen von jeglichen Webseiten oder Social Media Posts auf der eigenen Webseite datenschutzkonform und performant darzustellen bzw. einbetten. Das Projekt wurde auch in der Kategorie Lösungen ausgezeichnet.

Nico Grienauer, acolono GmbH Gründer: "Zwei Awards zu gewinnen, für ein Projekt in dem Drupal nur einen Teilbereich darstellt, zeigt wie aufgeschlossen und offen die Drupal Community ist. Ich halte diese Geste nicht für selbstverständlich. Dies ist einer der Gründe, warum wir diese Community so lieben und wertschätzen. Ein großes Danke gebührt auch den Entwicklern der anderen CMS Systeme, die für unsere BetterEmbed API eine Integration geschrieben haben!"

Weitere Auszeichnung in der Kategorie Verlage/Medien

Der Splash Award in der Kategorie Verlage/Medien geht zum dritten Mal in Reihe an die österreichischen Webentwickler von drunomics. In diesem Jahr konnte sich die Multisite „Wirtschaftsverlag Contentpool und Media Satellite-Sites“ gegen weitere Medien-Projekte aus Österreich und Deutschland durchsetzen. Der Wirtschaftsverlag Contentpool wurde auf Basis von Drupal 8 und Thunder entwickelt, die österreichische Fachzeitschrift Fleisch&Co wurde dabei als erste Seite veröffentlicht.

Wolfgang Ziegler, CEO drunomics GmbH: "Hervorzuheben ist die Umsetzung des Wirtschaftsverlag Contentpools mit einem vom Backend entkoppelten Frontend, welche Dank der Architektur von lupus.digital Decoupled Drupal die Verwendung moderner Frontend-Frameworks wie Vue.js ermöglicht, während die Stärken Drupals beibehalten werden."

Dank an die Partner*innen

Ohne den Support unserer Partner*innen wäre die Umsetzung auch in diesem Jahr nicht möglich gewesen. Die Splash Awards 2020 wurden unterstützt von Acquia Deutschland, Thunder CMS, CMS Garden & Drupal Austria.


Die Gewinner der 4. Splash Awards im Überblick

Kategorie Enterprise

Transgourmet Distribution – Multi-Website-CMS, 1x Internet


Kategorie Verlage/Medien

Wirtschaftsverlag Contentpool and Media Satellite-Sites, drunomics GmbH


Kategorie Regierung

Personalization and Performance with Drupal: the relaunch of “Bodensee-Schiffsbetriebe”, 1xINTERNET


Kategorie Non-Profit

abgeordnetenwatch.de, Abgeordnetenwatch.de


Kategorie Social / Community

Com.In, UEBERBIT GmbH


Kategorie Bildung

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik: Multidomain-Relaunch, Gesellschaft zur Entwicklung von Dingen in Kooperation mit erdfisch und hexabinæ​ r


Community Award

Drupal Europe 2018 Website + Konferenz-Leitsystem, Drupal e.V. – German Drupal Association


Kategorie Lösungen und Webseite des Jahres

BetterEmbed, acolono GmbH, Wien


Auf Youtube kann man sich eine Aufzeichnung des Events ansehen.

Rückfragen & Kontakt:

Drupal Austria – Verein zur Förderung und Unterstützung der Opensource-Software Drupal
Mag. Christian Ziegler
Obmann
c.ziegler@drupal-austria.at
https://www.drupal-austria.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010