„trend“: MTH-Gruppe: CEO Waldhäusl ordnet das Taus-Imperium neu, 2020/21 voraussichtlich 910 Millionen Euro Umsatz

Matthias Baumann, neuer Chef von Libro-Pagro, und wie Waldhäusl Schwiegersohn eines berühmten Industriellen (Christoph Blocher).

Wien (OTS) - Mehr als 30 Jahre nach der Gründung der Management Trust Holding (MTH) durch Josef Taus unterzieht sein Nachfolger und Schwiegersohn Martin Waldhäusl den Mischkonzern einer gründlichen Revision. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin „trend“ in seiner neuen Ausgabe. Der deutsche Werkzeugmaschinenbauer Krause & Mauser, der in der Autozulieferindustrie tätig ist, wird verkauft, die Beteiligungsgesellschaften Athena und IPO aufgelöst. Die MTH AG selbst soll eine moderne Beteiligungsholding mit derzeit drei Geschäftsfeldern werden: Retail, Zutrittssysteme und Druckereien. Als neuen Chef für die MTH Retail Group, in Österreich mit Libro und Pagro vertreten, setzt Waldhäusl den Schweizer Matthias Baumann ein, der früher u.a. Chef der Einrichtungskette Interio, der Online-Apotheke Zur Rose und des Möbelhauses Pfister war. Baumann ist Schwiegersohn des Industriellen Christoph Blocher, der Doyen der Schweizerischen Volkspartei (SVP). Große Pläne hat der MTH-Chef laut „trend“ für die Firmen Designa und Axess, die sich mit Zutrittssystemen für Parkhäuser bzw. für Freizeitbetriebe beschäftigen. Der Umsatz der Sparte soll von derzeit 150 Millionen Euro in den nächsten Jahren verdreifacht werden. „Wir haben dort eine realistische Chance, kapitalmarktfähig zu werden“, gibt Waldhäusl die Börse als Ziel vor. Generell will die MTH in allen Bereichen auch durch Akquisitionen wachsen. Der Umsatz der Gruppe betrug 2019/20 (per Ende Februar) 988 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsfjahr werden Corona-bedingt 910 Millionen Euro erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsredaktion trend; redaktion@trend.at; 01/21755-3425

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0003