ORF III am Nationalfeiertagswochenende: Premiere für „André Hellers Hauskonzerte“ mit Opernstar Günther Groissböck

Außerdem: „Tag der Berge“ mit neuer Dachstein-Doku in Spielfilmlänge u. Steiermark-Abend u. a. mit Neuproduktion zum 75. GT von Waltraud Klasnic

Wien (OTS) - „Land der Berge, Land am Strome …“: Den Nationalfeiertag am Montag, dem 26. Oktober 2020, begeht ORF III mit einem zweitägigen Programmschwerpunkt, der aber nicht nur Österreichs Natur prominent in Szene setzt, sondern auch seine Ausnahmekünstler feiert. Höhepunkte sind am Sonntag, dem 25. Oktober, die neue „Land der Berge“-Doku „Dachstein – Berg der Berge im Salzkammergut“ mit Hubert von Goisern sowie am Montag, dem 26. Oktober, der Auftakt zur Neuproduktion „André Hellers Hauskonzerte“ mit Opernstar Günther Groissböck. Bereits am Samstag, dem 24. Oktober, präsentiert die „zeit.geschichte“ einen Steiermark-Abend mit Dokupremieren zum 75. Geburtstag von Waltraud Klasnic, der ersten Landeshauptfrau Österreichs, und zum Vater-Sohn-Gespann Josef Krainer Senior und Junior.

Samstag, 24. Oktober

Anlässlich des 75. Geburtstags der ersten Landeshauptfrau Österreichs, Waltraud Klasnic (27. Oktober), steht zum Finale des ORF-III-Schwerpunkts zur österreichischen Regionalgeschichte ein „zeit.geschichte“-Tripel ganz im Zeichen der Steiermark auf dem Programm. Den Anfang macht das von Roland Adrowitzer und Vera Schmidt gestaltete Porträt „Waltraud Klasnic – Die Frau Landeshauptmann“ (20.15 Uhr). Waltraud Klasnic gehört zu den Vorreiterinnen der österreichischen Politik. Als erste Landeshauptfrau war sie eine Pionierin ihrer Zeit, auch wenn ihre Amtszeit von Skandalen und Unstimmigkeiten sowie dem Grubenunglück von Lassing begleitet war. Das Vater-Sohn-Gespann Josef Krainer Senior und Josef Krainer Junior, das fünf Jahrzehnte lang die Geschicke der Steiermark prägte, steht anschließend in der ebenfalls neuen „Baumeister der Republik“-Ausgabe „Die Krainers“ (21.05 Uhr) von Wolfgang Winkler im Fokus. Den Abschluss des Steiermark-Schwerpunkts macht der Film „Arnold Schwarzenegger – Vom Steirerbub zum Superstar“ (22.00 Uhr). Danach zeigt „ORF III Spezial“ mit „Thomas Stipsits: Stinatzer Delikatessen“ (22.50 Uhr) ein bisheriges „Best of“ seines kabarettistischen Schaffens.

Sonntag, 25. Oktober

Am Sonntag präsentiert ORF III einen Thementag rund um Österreichs schönste Naturschauplätze. Den Anfang macht um 8.55 Uhr die Doku „Alpine Gipfel und mächtige Pferde“ über die urösterreichische Rasse der Noriker. Anschließend führt die Reise von den Nockbergen (9.20 Uhr) in den Gurktaler Alpen über den Loser (10.05 Uhr) im steirischen Ausseerland und weiter zum Schafberg im Salzkammergut (10.50 Uhr). Salzburgs Hausberge stehen um 11.40 Uhr im Mittelpunkt, ehe es mit Marlies Raich durch das Gasteinertal (12.25 Uhr) geht. Am Nachmittag wird die Österreichrundreise „Rund um den Traunstein im Salzkammergut“ (13.10 Uhr) fortgesetzt, danach „Vom Traunstein bis ins Almtal“ (14.00 Uhr). Ab 14.25 Uhr befassen sich vier Dokus in Folge mit dem Leben auf Österreichs Almen. Tirols Bergwelten widmet sich ORF III ab 17.00 Uhr in vier weiteren Filmen, beginnend mit dem „Wilden Ötztal“.
Im Hauptabend feiert die 90-minütige „Land der Berge“-Neuproduktion „Dachstein – Berg der Berge im Salzkammergut“ (20.15 Uhr) schließlich Premiere. Begleitet von einem kleinen Team begeht der Bergfilmer Markus Raich sommers wie winters die schwindelerregenden Routen des Dachsteinmassivs sowie dessen Gletscher und fängt die Expedition mit spektakulären Kameraaufnahmen ein. Atemberaubende Bilder aus unglaublichen Perspektiven wechseln mit historischen Rückblicken und aktuellen Geschichten rund um den „doppelten Berg“. Als einer der prominentesten Protagonisten der „Land der Berge“-Neuproduktion konnte Austropop-Ikone Hubert von Goisern gewonnen werden, der von seiner persönlichen Beziehung zum Dachstein erzählt und dessen Musik der Soundtrack zur Doku ist. Als Sprecher ist Schauspieler Cornelius Obonya zu hören.
Es folgen drei „Heimat Österreich“-Dokus, die das Leben am Grünen See (21.35 Uhr), am Hallstätter See (22.20 Uhr) und am Traunsee (23.05 Uhr) erkunden.

Nationalfeiertag: Montag, 26. Oktober

Am Nationalfeiertag widmet sich ORF III tagsüber bedeutenden künstlerischen Idolen des Landes, beginnend mit der österreichischen Hollywood Legende Hedy Lamarr (9.05 Uhr), danach der austroamerikanischen Fotografin Trude Fleischmann (10.00 Uhr), dem Fotografen Erich Lessing (10.50 Uhr) sowie Schauspielgröße Romy Schneider (11.45 Uhr). Am Nachmittag geht es weiter mit sechs Ausgaben der Reihe „ORF Legenden“ über Maxi Böhm (12.30 Uhr), Ossy Kolmann (13.20 Uhr), Gerhard Bronner (14.05 Uhr), Kurt Sobotka (14.55 Uhr), Ernst Waldbrunn (16.40 Uhr), Alfred Böhm (17.30 Uhr) sowie mit den beiden Dokus „Die Gesichter des Karl Farkas“ (15.45 Uhr) und „Der ewige Dienstmann – Hans Moser im Porträt“ (18.20 Uhr).
Im Vorabend stimmt das Filmporträt „Die wahren Abenteuer des André Heller“ (19.15 Uhr) auf den kulturellen Höhepunkt des Nationalfeiertags ein. „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ präsentiert um 20.15 Uhr als Premiere „André Hellers Hauskonzerte: Günther Groissböck“. In der Tradition des Wiener Salons des 18. und 19. Jahrhunderts lädt Heller im privaten Ambiente seiner eigenen vier Wände zu einem Hauskonzert der besonderen Art. Opernstar Günther Groissböck interpretiert alte und neue Wienerlieder – von Conradin Kreutzers „Hobellied“ aus Ferdinand Raimunds Wiener Volksstück „Der Verschwender“ bis zu Hermann Leopoldis „In einem kleinen Café in Hernals“. Besonderes Highlight ist der gemeinsame Auftritt von Günther Groissböck und André Heller, die miteinander die Heller-Nummern „Es ist alles unhamlich leicht“ und „Gemma schaun“ darbieten. Abschließend zeigt ORF III André Hellers „Qualtinger“-Doku (21.25 Uhr) über den bedeutendsten Satiriker und wirksamsten Kabarettisten der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts in Österreich, gefolgt von Helmut Qualtinger in seiner Paraderolle als „Der Herr Karl“ (23.00 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003