Weniger Stress durch digitalen Coach für Menschen ab 55

AIT koordiniertes AAL Projekt mHealthINX zur medikamentenfreien Stressreduktion

Wien (OTS) - Beruflicher Stress führt besonders bei älteren Arbeitnehmer*innen oft zu Folgeerkrankungen wie z.B., Depressionen, Angstzuständen und Herz-Kreislauferkrankungen. Diese beeinträchtigen nicht nur die Gesundheit der Menschen, sondern sie wirken sich in dieser Häufigkeit auch negativ auf das Bruttosozialprodukt aus. Die Kosten für arbeitsbedingte Depressionen belaufen sich in Europa auf 620 Mrd. EUR im Jahr. Die AIT Center Health & Bioresources und Digital Safety & Security sowie neun europäische Partner entwickeln mit mHealthINX eine wirksame Lösung für das Stressmanagement mit dem Fokus auf ältere Arbeitnehmer*innen.

Nach dem Motto: Indikation – iNtervention – eXperience werden betroffene Personen durch die mHealthINX Lösung aktiv betreut. Die Nutzer*innen erfassen regelmäßig ihr persönliches Stressniveau mit Hilfe ihres Smartphone - hier werden persönliches Empfinden über Fragebögen und objektive Biosignalmessungen über eingebundene Messgeräte kombiniert. Auf Basis dieser Daten bietet mHealthINX eine persönliche Betreuung im Alltag, die kritische Stressniveaus aufzeigt, individuelle Lösungen vorschlägt und den Gesamtfortschritt dokumentiert.

Das System bietet Betreuung, Beratung und Personal Training in einer Lösung. Unterwegs und bei der Arbeit begleitet es die Nutzer*innen unaufdringlich auf dem Smartphone, zuhause bietet es ausführliche Trainings und Stress Bewältigung durch Virtual Reality Trainingseinheiten, um die Benutzer*innen zu coachen und zu unterstützen.

Die AIT Center Health & Bioresources und Digital Safety & Security vereinen ihre Expertise in Virtual Coaching und verhaltensändernde Technologien, Biosignalverarbeitung, kardiovaskuläre Diagnose und Virtual Reality–basierte Applikationen und Trainings.

Unter der Koordination des AIT haben sich 10 europäische Organisationen aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden zusammengefunden, um die Lösung mHealthINX zu realisieren. Das Projekt mit drei Jahren Laufzeit wird durch das Active and Assisted Living Programm (AAL) und den nationalen Fördergebern FFG (Österreich), Schweizer Eidgenossenschaft (Schweiz), und ZonMw (Niederlande) kofinanziert. Das Projektgesamtvolumen beträgt 2,9 Millionen EUR.

Mehr Informationen zum Projekt: http://www.mhealthinx.eu/

AAL Webseite: http://www.aal-europe.eu/projects/mhealthinx/
Weitere Informationen über das Center: https://www.ait.ac.at/

Rückfragen & Kontakt:

Fabian Purtscher
Marketing and Communication
Center for Health & Bioresources
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
T +43(0) 50550-4406 | M +43(0) 664 8251322
fabian.purtscher@ait.ac.at | http://www.ait.ac.at

Daniel Pepl, MAS, MBA
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4040
daniel.pepl@ait.ac.at I www.ait.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARC0001