PEMA Holding: Projektfinalisierung und Gesellschafterwechsel

Unternehmerfamilie Koch zieht sich nach erfolgreichem Abschluss von zwei Großprojekten als Gesellschafterin aus der PEMA Gruppe zurück

Wien/Innsbruck (OTS) - Nach erfolgreicher Umsetzung der gemeinsamen Projekte, dem „Haus am Schottentor“ in Wien und dem „P3-Tower“ am Innsbrucker Bahnhofsareal, zieht sich Familie Koch als Gesellschafterin und Partnerin der PEMA Holding zurück.

Mag. Markus Schafferer hält somit wieder hundert Prozent der Anteile an der PEMA Holding. Die Stiftungen der Familie Koch bleiben weiterhin Mezzaninkapitalgeberinnen der PEMA und der SCHAFFERER Gruppe.

Mag. Markus Schafferer, Geschäftsführer der PEMA Holding: „Ich möchte mich persönlich bei der Koch-Gruppe für die erfolgreiche Umsetzung des ‚Haus am Schottentor‘ und des ‚P3-Tower‘ bedanken.“

Das Prestige-Projekt am Innsbrucker Bahnhofsareal liegt, trotz der aktuellen Herausforderungen, im Zeitplan; dessen Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant.

Das „Haus am Schottentor“ wird im 1. Quartal 2021 an die Mieterinnen und Mieter übergeben werden können.

Rückfragen & Kontakt:

epmedia Werbeagentur GmbH
Iris Einwaller
T: +43 1 512 16 16 - 53
E: iris.einwaller@epmedia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPM0001