Frei wie ein Vogel und auf Schiene: Die Herbstferien im Technischen Museum Wien

Buntes Vermittlungsprogramm von 24. Oktober bis 1. November 2020

Wien (OTS) - In der Zeit um die Herbstferien von 24. Oktober bis 1. November 2020 bietet das Technische Museum Wien ein vielseitiges Vermittlungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dabei können sich BesucherInnen dank Virtual Reality den Traum vom Fliegen erfüllen, mehr über die spektakulären #LokStars im Museum erfahren und eine der letzten Gelegenheiten nutzen, um die aktuelle Sonderausstellung über Spezialeffekte im Film zu sehen. Neben den Kinder-Erlebnisbereichen „mini“ und „mini mobil“ warten in den Herbstferien auf Familien mit Kindern kniffelige Schnitzeljagden, während Jugendliche im techLAB mit innovativen Technologien experimentieren können.

Kostenloses VR-Erlebnis: Fliegen wie ein Vogel

Als besonderes Highlight in der Herbstferienwoche ermöglicht eine Kooperation mit dem Flughafen Wien eine spektakuläre, kostenfreie Virtual-Reality-Erfahrung. Mit „Birdly“ können Wagemutige sehr realitätsnah über prähistorische Landschaften samt Dinosauriern fliegen oder in die Häuserschluchten New Yorks eintauchen. Die Birdly-NutzerInnen steuern ihren Flug durch Bewegen der Arme selbst, was ein äußerst lebendiges Ganzkörpererlebnis schafft. Begleitpersonen können den Birdly-Flug zusätzlich auf großformatigen Bildschirmen mitverfolgen.

LOK.Stars: Diese Züge sind abgefahren

In dieser neuen Führung können sich Interessierte auf eine bewegte Fahrt durch beinahe 200 Jahre Eisenbahngeschichte begeben und zum Abschluss selbst eine moderne Taurus-Elektro-Lok mittels Simulator steuern. Als besonderes Highlight erwartet BesucherInnen ein gigantischer Neuzugang im Museum: Die legendäre 12.10-Dampflokomotive ist die größte, schwerste, stärkste und schnellste Dampflok, die jemals in Österreich gebaut wurde. Nach aufwendiger Restaurierung ist sie seit 18. September 2020 wieder im Technischen Museum Wien zu sehen und wird mittels interaktiver Video-Installation zum Leben erweckt.

Tricksen erlaubt: Sonderausstellung „Special Effects“ nur noch bis 29. November

Spezialführungen und Workshops aus der aktuellen Sonderausstellung „SPECIAL EFFECTS. Die interaktive Ausstellung für Filmfans“ bieten einen Blick hinter die Kulissen der Filmproduktion. BesucherInnen können dabei auch selbst tief in die Trickkiste greifen und ihren persönlichen Leinwandzauber inszenieren.

Herbstschnitzeljagd: Auf Schatzsuche durchs Museum

In den Herbstferien können sich Kinder zwischen 4 und 12 Jahren zwei Mal täglich auf Schatzsuche durchs Technische Museum Wien begeben. Um den versteckten Schatz zu finden, müssen aber erst knifflige Rätsel gelöst werden, die quer durchs ganze Museum führen.

Alles darf man selber machen: Maker*Sisters Herbst-Camp

Im techLAB, dem Maker*Space des Technischen Museums Wien, können sich Jugendliche kreativ austoben und dabei spielerisch den Umgang mit modernen Fertigungstechnologien erlernen. Das Maker*Sisters Herbst-Camp ist ein Angebot speziell für Mädchen* und junge Frauen*, die sich im Designen, Tüfteln, Coden und Maken ausprobieren wollen. Nur noch wenige Restplätze verfügbar!

Mehr Informationen zum Herbstferien-Programm:

https://www.tmw.at/event/frei-wie-ein-vogel-und-auf-schiene

Rückfragen & Kontakt:

Technisches Museum Wien
Madeleine Pillwatsch
++43 1/899 98-1200
presse@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMW0001