büro wien blickt zuversichtlich in die Zukunft

Eröffnung eines Sanierungsverfahrens am Handelsgericht Wien – Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten

Gemeinsam mit dem jungen und dynamischen Team der büro wien. inszenierte kommunikation marketing gmbh wurden rechtzeitig ein Sanierungskonzept und konkrete Strategien entwickelt, um sämtlichen negativen Auswirkungen der Pandemie auf die Eventbranche zum Trotz, einen positiven Fortbetrieb des Unternehmens zu gewährleisten, alle Arbeitsplätze zu sichern und das Unternehmen nachhaltig zu sanieren
Mag. Jakob Wöran, Abel Rechtsanwälte

Wien (OTS) - Die Agentur büro wien. inszenierte kommunikation marketing gmbh mit Sitz in Wien ist seit Jahrzehnten ein etabliertes Unternehmen und gilt als eine der marktführenden Agenturen in der österreichischen Kommunikations- und Veranstaltungsbranche. Infolge der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Maßnahmen der Bundesregierung geriet das Unternehmen in eine wirtschaftlich schwierige Lage und beantragte am 7. Oktober 2020 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Handelsgericht Wien.

Unvorhersehbarer Einbruch der Auftragslage

Wie die gesamte Event- und Veranstaltungsbranche sah sich auch büro wien einem unvorhersehbaren Einbruch der bereits für das laufende Jahr 2020 akquirierten bzw. unmittelbar vor dem Abschluss stehenden Aufträge gegenüber. Darüber hinaus wurden bereits erteilte Aufträge wie unter anderem die EXPO Dubai 2020 ins Jahr 2021 verschoben. Die Verluste waren trotz Auftraggebern wie dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, der Stadt Wien Marketing GmbH, dem Land Niederösterreich oder auch der Wirtschaftskammer Österreich nicht zu verhindern und mit den angebotenen Hilfspaketen nicht auszugleichen.

Zur Unterstützung eines reibungslosen Sanierungsprozesses wird büro wien sowohl mit dem Handelsgericht Wien als auch dem/der Insolvenzverwalter/In aktiv zusammenarbeiten, seinen Mitwirkungspflichten nachkommen und die Gläubigerinteressen im Rahmen einer nachhaltigen Sanierung bestmöglich wahren.

Gemeinsam mit dem jungen und dynamischen Team der büro wien. inszenierte kommunikation marketing gmbh wurden rechtzeitig ein Sanierungskonzept und konkrete Strategien entwickelt, um sämtlichen negativen Auswirkungen der Pandemie auf die Eventbranche zum Trotz, einen positiven Fortbetrieb des Unternehmens zu gewährleisten, alle Arbeitsplätze zu sichern und das Unternehmen nachhaltig zu sanieren, erklärt Mag. Jakob Wöran (Abel Rechtsanwälte) die Sanierungsbestrebungen.

Ziel ist es, durch die Sanierung langfristig weiterhin ein verlässlicher und starker Partner in der Eventbranche zu sein und in bewährter Weise innovative Projekte umzusetzen.

Ausbau der Firmenpositionierung

Neben laufenden Projekten und zusätzlichen Pandemie-gerechten digitalen und hybriden Eventformaten arbeitet die Agentur nunmehr auch verstärkt im Kunst- und Kultursektor. Bei Aufträgen namhafter Kunden wie der Kuratierung der Ausstellung im Österreich Pavillon auf der EXPO 2020 in Dubai oder der Neugestaltung der Ausstellung eines Besucherzentrums beweist das Unternehmen seine interdisziplinären Kompetenzen.

Als Antwort auf die momentane Situation in der Veranstaltungsbranche hat büro wien gemeinsam mit dem Feuerdorf Prater das Veranstaltungskonzept „Sicher feiern in der kalten Jahreszeit“ erarbeitet. Die individuell anpassbaren Konzepte richten sich an Gruppen von 20 bis 100 Personen, sowohl im Geschäfts- als auch privaten Bereich. Den ganzen Herbst 2020 bis ins Frühjahr 2021 hinein ermöglicht büro wien gemeinsam mit dem Arbeiter Samariterbund die Umsetzung von kostengünstigen COVID-19-Schnelltests und ermöglicht somit sicheres Feiern.

Rückfragen & Kontakt:

büro wien - inszenierte kommunikation marketing gmbh
Mag. Alexandra Hörtler
Managing Director
T +43 664 855 96 08
a.hoertler@buerowien.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006