„Vera“ am 2. Oktober in ORF 2: Ottfried Fischers neues Ehe-Glück

Wien (OTS) - Der „Bulle von Tölz“, der „Taxi Orange“-Sieger und ein Betrugsopfer zu Gast bei „Vera“: Am Freitag, dem 2. Oktober 2020, spricht Vera Russwurm um 21.20 Uhr in ORF 2 mit Ottfried Fischer und seiner zweiten Ehefrau Simone, Max Schmiedl sowie einem von seinem Bankbetreuer um 560.000 Euro geschädigten Bankkunden, der nun beim Europäischen Gerichtshof um ein neues Verfahren kämpft.

Ottfried und Simone Fischer: Wer hat wem den Heiratsantrag gemacht? Der von seiner Parkinson-Krankheit gezeichnete „Bulle von Tölz“ Ottfried Fischer, 66, hat sich ein zweites Mal getraut: Nach langjähriger Beziehung mit der um 17 Jahre jüngeren Simone haben sie im bayerischen Passau mit einer romantischen Hochzeit ihre Liebe besiegelt. Sie über ihn im Gespräch mit Vera Russwurm: „Er hat ein riesengroßes Herz!“ Und er über sie: „Ohne Simone könnte ich mein Leben so nicht führen!“ Außerdem verraten die beiden Turteltauben, wer wem den Heiratsantrag gemacht hat.

Und: „Taxi Orange“-Sieger, Schulabbrecher und zweifacher Vater Max Schmiedl performt mit seiner Band erstmals seinen Corona-Song „Es woa amoi a Zeit“, und er erzählt u. a. von seiner vielseitigen Schullaufbahn, in der er sechsmal die Schule gewechselt hat, aber die 6. Klasse leider „nur dreimal wiederholen durfte“.

Außerdem: Der ehemalige Siemens-Manager Horst Raggam aus Graz, der 2015 feststellen musste, dass sein Bankbetreuer 560.000 Euro angeblich ohne sein Wissen von seinem Konto abgebucht und verspekuliert hatte. Obwohl die Bank den Mitarbeiter sofort fristlos entlässt und Schadenersatz verspricht, bekommt er kein Geld. Horst Raggam klagt die Bank – und verliert in drei Instanzen. Sein Anwalt hat nun wegen dieses für ihn unverständlichen OGH-Urteils Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof eingelegt. Beide Herren sind bei „Vera“ zu Gast.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001