Start der Initiative Kulturelle Nahversorgung Oststeiermark

Ein Kollektiv aus Kunst- und Kulturinitiativen belebt die Jugendkultur und schafft regionale Synergien

Weiz (OTS) - Die Region der Oststeiermark erhält neue kulturelle Impulse: Insgesamt 14 Kunst- und Kulturveranstalter aus den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld haben sich zusammengeschlossen, um als Kollektiv ein starkes Netzwerk zu schaffen und gegenseitig Synergien zu nutzen. Das Angebot ist umfangreich: Vom Bandwettbewerb und Musikfestival bis hin zu Theater und Kabarett wird alles geboten. Kernzielgruppe ist insbesondere die Jugend zwischen 12 und 30 Jahren. „Wir wollen jungen Kreativen Orte und Bühnen bieten um die eigenen Talente zu entdecken, zu erproben und auch zu professionalisieren“, erklärt Günther Friesinger, einer der Gründer des Projekts.

Die Initiative „Kulturelle Nahversorgung Oststeiermark“ wurde im Frühjahr 2020 von Günther Friesinger und Georg Gratzer in Kooperation mit Julia Muhr von der Regionalentwicklung Oststeiermark - basierend auf der Idee der Kulturiniative KOMM.ST – ins Leben gerufen, um Kunst und Kultur direkt zu den Menschen zu bringen. Dadurch soll die Region auch für die Jugendlichen wieder attraktiver werden.

Das gesamte Programm, Ort und Datum der Veranstaltungen unter: www.oststeiermark.at/kulturelle-nahversorgung/

Rückfragen & Kontakt:

Günther Friesinger; gf@monochrom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007