Gastech Virtual Summit gibt Impuls für die Energiewende

London (ots/PRNewswire) - Entscheidungsträger identifizieren Diversifizierung in umweltfreundlichere Energie als Priorität für langfristiges Wachstum und Netto-Null-Ziele

Gastech Virtual Summit Strategic Conference mit den wichtigsten Entscheidungsträgern der Gas-, LNG- und Energiewirtschaft

Der Gastech Virtual Summit fand heute mit einem Schlusswort seinen Abschluss. Das Gipfeltreffen befasste sich insbesondere mit der Bedeutung von Gas bei der weltweit wachsenden Energienachfrage und hob die Widerstandsfähigkeit der Branche angesichts von Preisschwankungen, COVID-19 und der neuen ökologischen Zielsetzungen hervor. Gasunternehmen sind jetzt Energieunternehmen und sie haben gemeinsam das Mandat, eine kohlenstoffarme Energiezukunft voranzutreiben.

Chan Chun Sing, Singapurs Minister für Handel und Industrie, eröffnete den Gipfel am Montag, dem 7. September, und sprach als erster ein Thema an, das während dieser Woche immer wieder aufgegriffen wurde, nämlich wie die Gas-, LNG- und Energieindustrie sich weiterentwickeln und anpassen wird, um die Ziele der Netto-Null-Kohlenstoff-Strategie bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Bei seiner Eröffnungsrede erklärte Chan Chun Sing: "Da wir ein neuralgischer Punkt für LNG in unserer Region sind, haben Regierung und Gasindustrie in Singapur viele Initiativen entlang der gesamten Wertschöpfungskette in die Wege geleitet. Damit sollen Innovationen in der Branche gefördert und ökologisch nachhaltige Energiestrategien unterstützt werden."

Gastech konnte in der Vergangenheit immer wieder Top-CEOs der Branche als Sprecher gewinnen. Die hochkarätigen strategischen und technischen Konferenzprogramme umfassten mehr als 200 Referenten, 89 Konferenzsitzungen und Präsentationen. Über 1.500 Delegierte nahmen an dieser weltweit führenden Plattform zum Wissensaustausch über Gas, LNG und Energie teil. Ganz oben auf der Tagesordnung standen weiterhin Themen wie: Probleme, die die Zukunft der Branche beeinflussen; Sicherheit der Energieversorgung; Bezahlbarkeit und Nachhaltigkeit; Prognosen in Bezug auf die Erholung von Nachfrage und Investitionen und Änderungen der Versorgung in einer Welt nach COVID-19.

Seamus O'Regan, der Minister für Natürliche Ressourcen Kanadas, sprach am Montag die Delegierten in einer Grundsatzrede an, und erklärte zum Mandat des Gipfels bezüglich der Energiewende: "So wie unser Ziel von Netto-Null-Emissionen bis 2050 unsere Öl- und Gasindustrie braucht, so braucht unsere Öl- und Gasindustrie Netto-Null." O'Regan fügte hinzu: "Wir haben eine Mission, die wir ab sofort gemeinsam angehen müssen: den Wandel hin zu einer Netto-Null-Wirtschaft bis 2050, ein kontinuierliches Wachstum der Weltwirtschaft, und eine Energiewende, bei der niemand auf der Strecke bleibt."

Joseph McMonigle, Generalsekretär des Internationalen Energieforums, eröffnete Tag 2 der Konferenz mit einer Keynote-Rede: "Die Pandemie erhöht das Risiko, indem sie die Nachfragelücke in den nächsten zehn Jahren weiter vertieft. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für die Gasindustrie, die eine größere Rolle bei der Erreichung der Ziele in den Bereichen Klima, saubere Luft und Energiezugang spielen kann."

Während des gesamten Gipfels kam immer wieder die Sprache auf die Notwendigkeit einer gemeinsamen Lösung für den Energiewandel, sowie auf die Strategien und Innovationen, welche die Zukunft der Branche prägen werden. Sowohl Thomas Siebel, Autor, Chairman & Chief Executive Officer bei C3.ai als auch Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky, sprachen bei den Gastech Tech Talks über digitale Transformation, das Internet der Dinge und die Sicherheit, sowie die Bedeutung von Technologie für die Zukunft der Energiebranche.

Pratima Rangarajan, CEO von OGCI Climate Investments, sprach den Klimawandel an. Sie sagte: "Energie treibt all diese Aktivitäten an, aber die Dekarbonisierung des Energiesystems allein löst das Klimaproblem nicht. Deshalb ist es für uns alle, auch innerhalb der Energiewirtschaft, unerlässlich, bei allem, was wir tun, eine ganzheitliche Sichtweise einzunehmen und gemeinsam an der Dekarbonisierung unserer Ökosysteme zu arbeiten."

Das Potenzial von Wasserstoff, eine Schlüsselrolle in einer sauberen, sicheren und erschwinglichen Energiezukunft zu spielen, wurde diese Woche diskutiert, wobei De La Rey Venter, Executive Vice President, Integrated Gas Ventures of Shell, die rhetorische Frage stellte: "Welche Bedeutung kommt Wasserstoff tatsächlich beim Erreichen unserer Klimaziele zu? Offen gesagt, eine missionskritische Bedeutung." Wasserstoff wird eine wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung der Energieindustrie spielen. Diese Woche wurde die Gastech Hydrogen Exhibition and Conference erstmals lanciert. Sie wird parallel zu Gastech am selben Ort abgehalten und will denjenigen, die die Entwicklung des Wasserstoffs vorantreiben, und denjenigen, die investieren, ermöglichen, im kommenden September in Singapur zusammenzukommen.

Unter den Sprechern des Gipfels befanden sich Lorenzo Simonelli, Chairman, President & CEO von Baker Hughes, Maarten Wetselaar, Director Integrated Gas & New Energies und Mitglied des Executive Committee bei Shell; Laurent Vivier, Senior Vice President Gas, Total; Mike Sabel, Co-CEO, Co-Chairman und Gründer, Venture Global LNG; Jerome Schmitt, Chairman, Oil & Gas Climate Initiative; Alex Volkov, Vice President, Global LNG Marketing, ExxonMobil; Francis Fannon, Assistant Secretary for the Bureau of Energy Resources, United States Department of State; Shawn Tupper, Associate Deputy Minister of Natural Resources, Kanada; Hon. Dale Nally, Associate Minister of Natural Gas and Electricity, Government of Alberta; Irtiza Sayyed, President, ExxonMobil LNG Market Development Inc; Prabhat Singh, Chairman & Managing Director, Petronet LNG; Atsunori Takeuchi, Executive Officer, Senior General Manager of LNG Optimization & Trading Department, Tokyo Gas; Faisel Khan, Chief Financial Officer, Sempra LNG; Anatol Feygin, Chief Commercial Officer, Cheniere; Thomas Siebel, Author & Chairman & Chief Executive Officer, C3.ai; De La Rey Venter, Executive Vice President, Integrated Gas Ventures, Shell; Niek den Hollander, Executive Board Member Uniper SE; Keisuke Sadamori, Director, Energy Markets and Security, Internationale Energieagentur; Sanjiv Lamba, Executive Vice President, APAC, Linde; Thorbjoern Fors, Executive Vice President, Industrial Applications, Siemens Energy und Dan Feldman, Partner, Shearman & Sterling.

Nick Ornstien, Vice President Energy bei dmg-event, sagte: "Der Gastech Virtual Summit hat einen interessanten Einblick geboten, welche kommerziellen Strategien und Trends aktuell die Gas-, LNG- und Energiewirtschaft dominieren. Er lieferte den Delegierten kurzfristig Informationen darüber, wie Geschäftsmodelle für die Zeit nach der Pandemie am besten angepasst werden können."

Der Gastech Virtual Summit 2020 wurde anstatt der Gastech Exhibition and Conference, die im diese Woche in Singapur stattfinden sollte, abgehalten. dmg events und der Verwaltungsrat von Gastech haben in Absprache mit Enterprise Singapore und dem Singapore Tourism Board die Entscheidung getroffen, diese Veranstaltung auf den 13. bis 16. September 2021 zu verschieben, da Bedenken hinsichtlich der weltweiten Pandemie, der Erreichbarkeit und des Wohlergehens von Rednern, Delegierten, Ausstellern und Besuchern bestanden.

Informationen zu Gastech

Schon seit fast 50 Jahren stellt Gastech ein Forum für den Austausch in den Gas-, LNG- und Energiesektoren bereit. Während die Welt langsam aus dem Schatten von COVID-19 tritt, will sich der Gastech Virtual Summit mit den wichtigsten Themen und vielversprechenden Möglichkeiten für die Gas-, LNG- und Energiewirtschaft im 4. Industriezeitalter auseinandersetzen.

Der Gastech Virtual Summit, der vom 7. bis 11. September 2020 stattfindet, wird Führung und Leitung bieten, da die Gas-, LNG- und Energieindustrie in einer COVID-19-Welt ein Gleichgewicht zwischen den Unternehmensprioritäten und ihrer Betriebsgenehmigung anstrebt. Mit dem Schwerpunkt auf technologischer Innovation, der Dynamik von Angebot und Nachfrage, sich entwickelnden Partnerschaften, auf Kontakten und Fachkräften sowie Governance und Einflussmöglichkeiten wird dieser Summit die Agenda für die globale Gas-, LNG- und Energieindustrie für die kommenden Jahrzehnte bestimmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gastechevent.com .

Folgen Sie uns in den sozialen Medien @Gastechevent und nutzen Sie #GTVirtualSummit und #Gastech für die neuesten Originaltöne und News-Updates während der Veranstaltung!

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001