AK zu Mehrweg: Meilenstein bei der Plastikvermeidung

AK begrüßt Vorschläge des Umweltministeriums

Wien (OTS) - „Einweg-Pfand, Mehrwegquoten und ein Beitrag der Hersteller zur Entsorgung von Plastikmüll: Die Vorschläge des Umweltministeriums könnten ein Meilenstein bei der Plastikvermeidung werden“, sagt Werner Hochreiter von der AK Abteilung Umwelt und Verkehr. Verbindliche Mehrwegquoten fordert die AK seit Jahren. „Auf das Umweltbewusstsein der Konsumentinnen und Konsumenten in Österreich könne man zählen, wenn klar ist, dass Mehrweg einfach und überall entsorgt werden kann“, so der AK Experte.
Eine Herstellerabgabe auf Plastikverpackungen macht ebenfalls Sinn:
„Das folgt dem Verursacherprinzip und regt ein Umdenken bei den Lebensmittelkonzernen an“, sagt Hochreiter. „Plastikberge sind teuer:
Für die Umwelt, für die Städte und für die SteuerzahlerInnen. Viele Länder in Europa sind da schon sehr viel weiter. Es ist höchste Zeit, dass auch in Österreich dieses Zukunftsthema angepackt wird.“

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
ChefIn vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at
https://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002