Stora Enso investiert in der Tschechischen Republik in die Produktion von Brettsperrholz (CLT)

Wien (OTS) -

Stora Enso gibt bekannt, cirka 79 Millionen EUR in eine neue Produktionsanlage für Brettsperrholz (CLT) in ihrem Sägewerk Ždírec in der Tschechischen Republik zu investieren. Damit baut das skandinavische Unternehmen die Position als globaler Anbieter von hochwertigen, veredelten Holzelementen und als Marktführer von CLT weiter aus.

Der Produktionsbeginn ist für das dritte Quartal 2022 geplant. Die geschätzte jährliche Produktionskapazität bei Vollauslastung wird etwa 120 000 m³ betragen. Es wird erwartet, dass die Investition bei voller Auslastung der Kapazitäten einen Jahresumsatz von ca. 70 Mio. EUR erzielen wird.

"Diese Investition wird unser Wachstum im Bereich des massiven Holzbaus weiter beschleunigen und unterstreicht einmal mehr unser strategisches, integriertes Konzept für Produktionswerke der Zukunft. Dies ermöglicht uns auch, unser hochwertiges Angebot an Holzbaulösungen für unsere Kunden weltweit deutlich ausbauen zu können. CLT zeigt ein signifikantes Wachstumspotenzial am Markt und bietet Eigenschaften, mit denen man höher, leichter und dennoch statisch stabiler als je zuvor bauen kann. Mit unseren bewährten Building Concepts und digitalen Tools haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die Bauindustrie zu inspirieren und auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft auf Basis erneuerbarer Materialien zu unterstützen,“ sagt Lars Völkel, Executive Vice President der Stora Enso Wood Products Division.

Der Baubeginn wird für das erste Quartal 2021 erwartet. Stora Enso investiert in die neueste Technologie, die zusammen mit der voll integrierten Produktion im Sägewerk Ždírec den Kunden kosteneffiziente Lösungen und erstklassige Produkte bieten wird. Die Integration in das bestehende Sägewerk wird auch zusätzliche Vorteile z.B. bei der Rohstoff- und Energieversorgung sowie der Logistik bringen. Das Sägewerk in Ždírec ist günstig in der Nähe der wesentlichen europäischen Märkte von Stora Enso gelegen.

Die Investition wird die Zahl der Beschäftigten im Werk um etwa 110 VZÄ erhöhen. Alle erforderlichen Genehmigungen für das Projekt wurden bereits erteilt.

Aktuell betreibt Stora Enso drei CLT-Produktionen mit einer Gesamtkapazität von 270 000 m³ in Gruvön, Schweden, Ybbs an der Donau und Bad St. Leonhard in Österreich.

Pressekonferenz:
07.09.2020, 11:00 Uhr via Microsoft Teams,

Link zur Pressekonferenz:

https://teams.microsoft.com/l/meetup-join/19%3ameeting_MjJiNWQ2ZjgtOGIwMC00ZGMxLTk2M2MtNGIwMTI3YTQwMDNm%40thread.v2/0?context=%7b%22Tid%22%3a%2275998ea3-790c-40ea-ac1e-02ee8edfb00f%22%2c%22Oid%22%3a%228 82fc6c8-38a4-4f2e-86b0-606d7d58e812%22%2c%22IsBroadcastMeeting%22%3atrue%7d

https://www.ots.at/redirect/teams.microsoft

Bildmaterial:
Pressefotos unter folgendem Link zum Download abrufbar: https://storaenso.emmi.fi/l/Bf7gJBSs5qQP
Abdruck honorarfrei unter Angabe des Fotocredits © Stora Enso

Das ist Stora Enso:

Als Teil der Bioökonomie ist Stora Enso ein weltweit führender Anbieter von erneuerbaren Lösungen in den Bereichen Verpackung, Biomaterialien, Holzkonstruktionen und Papier. Wir glauben, dass alles, was heute aus Materialien auf fossiler Basis hergestellt wird, morgen aus einem Baum gemacht werden kann. Stora Enso hat rund 25 000 Mitarbeiter in über 30 Ländern. Unser Umsatz im Jahr 2019 betrug 10,1 Milliarden Euro. Die Aktien von Stora Enso sind an der Nasdaq Helsinki (STEAV, STERV) und der Nasdaq Stockholm (STE A, STE R) notiert. Darüber hinaus werden die Aktien in den USA als ADRs (SEOAY) gehandelt.

Die Division Wood Products gehört zu den führenden Anbietern von innovativen holzbasierten Lösungen. Die Produktpalette deckt alle Bereiche urbanen Bauens ab und umfasst unter anderem Massivholzelemente, Der Holzkomponenten für Fenster und Türen sowie für Verpackungen und die Dekorationsbranche. Biocomposites sind Holzfaser-Verbundstoffe und bieten Möglichkeiten, die Plastik ersetzen, z. B. in Konsumgütern, industriellen Anwendungen als auch im Bereich der Kosmetik und Verpackung. Pellets als Nebenprodukt werden für eine nachhaltige Wärmeerzeugung angeboten. Das Angebot umfasst außerdem Dienstleistungskonzepte wie die Building Solutions und zahlreiche digitale Anwendungen. All unsere Lösungen unterliegen strengen Anforderungen an Sicherheit, Qualität, Design und Nachhaltigkeit.

Nähere Informationen unter: https://www.storaenso.com/

STORA ENSO OYJ

Rückfragen & Kontakt:

Sabrina Bartl
Press & Communications Manager Global, Stora Enso Wood Products
Tel.: +43 664 6183907
sabrina.bartl@storaenso.com

Anfragen von Investoren:
Ulla Paajanen SVP, Investor Relations
Tel. +358 40 763 8767

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001