FPÖ – Bösch: Rettung dess Heeres wichtiger als Eurofighter-Deal mit Indonesien

Wien (OTS) -

Wie die „Kronen Zeitung“ heute berichtet, setzt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner große Hoffnungen in das Interesse Indonesiens. Dessen Verteidigungsminister hat vor geraumer Zeit via Brief das Interesse bekundet, Österreich die Eurofighter abkaufen zu wollen. FPÖ-Wehrsprecher NAbg. Reinhard Bösch: „Wie im Artikel zu lesen ist, wird dieser Deal aufgrund mehrerer Faktoren auf indonesischer Seite mehr als schwierig werden. Zusätzlich bedarf es der Zustimmung der Eurofighter-Herstellerländer. Ministerin Tanner hat – entgegen ihrer entschlossenen Ankündigung – Eurofighter bis heute nicht kennen gelernt. Grünes Licht des Rüstungskonzerns erscheint daher ebenfalls als nicht sehr wahrscheinlich.“

Bösch empfiehlt der Verteidigungsministerin daher, ihre Energie auf die Rettung des Bundesheers zu richten: „Unser Heer wird an allen Ecken und Ende kaputt gespart. Geht es nach der ÖVP, bleibt am Ende des Tages vom Bundesheer nur noch ein „Technisches Hilfswerk“ übrig, was klar gegen die verfassungsrechtliche Bestimmung verstößt, wonach Österreich eine umfassende Landesverteidigung garantieren muss.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003