August-Rekorde bei ServusTV

3,2% Marktanteil – Millionenpublikum bei den Heim-Grands-Prix am Spielberg – neue Bestmarke für Heimatleuchten

Salzburg/Wals (OTS) - Die Tribünen am Spielberg mussten in diesem Jahr auch bei der MotoGP leer bleiben, doch im TV und online ließen sich die Fans die Motorrad-Action am Red Bull Ring nicht entgehen. Nach dem KTM-Sieg in der Königsklasse in Brünn (MA 12+: 13,7%, MA 12-49: 15,1%) sorgten schon die spektakulären Rennen beim Großen Preis von Österreich für Spitzenquoten: 17,8 % (MA 12+), 15,4% (MA 12-49). Ein neuerlicher KTM-Triumph nur eine Woche später beim Grand Prix der Steiermark ließ die Rekorde noch einmal purzeln: 21% Marktanteil in beiden Zielgruppen! Die Live-Übertragungen der beiden Heim-Grands-Prix-Wochenenden erzielten im TV insgesamt eine Nettoreichweite von einer Million, der Live-Stream mehr als 600.000 Video Views.

Wenige Tage später gab es bei ServusTV Fußball-Testspiele vom Feinsten. Meister Red Bull Salzburg empfing erst Ajax Amsterdam, dann den englischen Meister FC Liverpool zum Testspiel. Die Live-Übertragung am 22. August kam auf einen Marktanteil von 6,9% in der Basis bzw. 4,6% in der Gruppe 12-49, die am 25. August auf 8,6% (9,6% in der Gruppe 12-49).

Abseits des Live-Sports zählte im August die Heimatprogrammierung am Freitag zu den stärksten Treibern. Die Reihe „Heimatleuchten“ (freitags 20:15 Uhr) erzielte mit einem Monatsschnitt von 7,5% einen neuen Rekord. Beste Sendung war mit 8,2% „Das Mölltal – Auf der Sunnaseitn“.

Zum 90. Geburtstag von Peter Weck sendete ServusTV ein persönliches Weck-Porträt von Otto Retzer und „Ihr Leben bitte – Peter Weck im Gespräch mit Michael Horowitz“ und erzielte Marktanteile von 6,2% bzw. 4,6%.

Im September geht es nun mit Spitzentennis sportlich weiter – Dominic Thiem startet heute Abend gegen Jaume Munar, live ab 18:30 Uhr, in die US Open. Am 6. September zeigt ServusTV die Dokumentation „Virginia - Das ungelöste Rätsel der Salzburger Mafiabraut“ mit Verena Altenberger und am 20. September gibt Willi Gabalier sein Debüt als Moderator der Sendung „Bares für Rares“.

Rückfragen & Kontakt:

Servus TV
+43 662 842244 28091
tina.brohaska@servustv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STV0001