Familienbund: Familienbeihilfe-Sonderzahlung im September

Forderung nach Anerkennung der Leistung der Familien in der Coronazeit umgesetzt

Wien/St. Pölten (OTS) - Der Österreichische Familienbund hat gemeinsam mit dem Katholischen Familienverband erreicht, dass die Familien im September eine Einmalzahlung, gekoppelt an die Familienbeihilfe, erhalten. Vor allem Familien waren in der Corona-Krise besonders gefordert. Durch die von der Regierung beschlossene Corona-Sonderzahlung von 360 Euro erhalten sie jetzt im September zusätzlich zur Familienbeihilfe eine wichtige Unterstützung und Anerkennung.

„Die Corona-Zeit hat für Familien eine unglaubliche Mehrfachbelastung gebracht. Homeoffice, Verringerung des Familieneinkommens durch Kurzarbeit, die Rund-um-die-Uhr-Betreuung der Kinder oder Homeschooling haben Familien oft an ihre Grenzen gebracht. Es freut mich daher besonders, dass die Regierung mit der Sonderzahlung eine Familienbund-Forderung umsetzt, die eine große Entlastung für Familien darstellt. Auch die Verlängerung des Sonderurlaubs für Betreuungspflichten ist ein guter Schritt um Eltern zu unterstützen“, sagt Familienbund-Präsident Mag. Bernhard Baier, der gleichzeitig betont, dass Familien auch zukünftig die wichtigste Stütze zur Bewältigung der Corona-Krise sein werden: „Die letzten Monate haben uns eindrucksvoll vor Augen geführt, dass wir die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen dieser Pandemie nur mit Hilfe engagierter Eltern schaffen können. Als Familienbund tun wir alles dafür, sie auf diesen Weg zu begleiten.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Familienbund
Mag. Alexandra Lugert
Bundesgeschäftsführerin
++43 660 1408010
office@familienbund.at
www.familienbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001