Weniger Plastik, mehr Klimaschutz und Qualität beim Schuleinkauf

„Clever einkaufen für die Schule“ – Initiative des Klimaschutzministeriums unterstützt Eltern bei klimafreundlichem Schuleinkauf

Wien (OTS) - Plastikarmes Schreiben, Malen, Spitzen, Zeichnen, Kleben, Jausnen und dabei das Klima schützen. Eltern können für den nächsten Schuleinkauf im kommenden Semester ein Zeichen setzen. Klimaschutz fängt bereits beim Kauf der richtigen Schulsachen an: Das Heft aus Recycling-Papier, Stifte mit Holz-Gütesiegel, biobasierter und lösungsmittelfreier Klebstoff, schadstofffreie Trinkflaschen und praktische Jausenboxen. Das alles bietet bereits der Papierfachhandel.

"Staatliche Umweltzeichen sind ein Garant für hohe Qualität und gelebte Nachhaltigkeit. 'Clever einkaufen für die Schule' ist eine erfolgreiche Initiative, von der alle profitieren – die Eltern, die Kinder und unser Klima", so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Das Umweltzeichen garantiert klima- und umweltfreundlich hergestellte Produkte. So bringt der Einkauf von geprüften Schulheften oder Blöcken einen starken Umwelt-Bonus. Für dieses Papier müssen keine Bäume gefällt werden. Es besteht zu 100 Prozent aus Altpapier. Bei der Herstellung werden rund 60 Prozent weniger Energie und 70 Prozent Wasser verbraucht als bei Frischfaser-Papieren. Das gilt für alle Schreib- und Kopierpapiere, die das Österreichische Umweltzeichen tragen.

Das Österreichische Umweltzeichen hilft beim Einkauf von Schulmaterialien wie Heften, Stiften, Farben und vielem mehr die richtige Entscheidung zu treffen. Bei Schultaschen gibt es eigene Prüfzertifikate für Qualität und Sicherheit. Sie sollen praktisch, gesund, umweltfreundlich sowie sicher sein und zudem auch noch "cool" aussehen.

Die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ unterstützt bei vielen Fragen und stellt wertvolle Informationen zur Verfügung die sich beim Schuleinkauf für Eltern und Kindern stellen. Geboten wird als Service ein Verzeichnis mit rund 5000 empfohlenen Büro- und Schulartikel, die online auf Knopfdruck durchsucht werden können und die im Papierfachhandel erhältlich sind. Ansprechen will die Initiative auch Lehrerinnen und Lehrer, damit diese verstärkt Umwelt-Tipps in die Schullisten mit aufnehmen. Dazu bietet sich der neu aufgelegte Mini-Ratgeber und der Schul-Folder an. Diese enthalten wesentlichen Informationen in aller Kürze und sind ideal zum Weitergeben.

„Der österreichische Papierhandel beteiligt sich seit mehr als 10 Jahren an der Aktion „Clever einkaufen“. Damit hat der Handel einmal mehr einen Trend frühzeitig erkannt und offensiv aufgegriffen. Angebot und Nachfrage steigen stetig, das zeigt das wachsende Umweltbewusstsein. Wir leisten damit einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz,“ sagt Andreas Auer, Obmann des Bundesgremiums des Papier- und Spielwarenhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Die Initiative »Clever einkaufen für die Schule« erfolgt in Kooperation mit dem Österreichischen Papierfachhandel. Seit 30 Jahren ist dabei das Österreichische Umweltzeichen ein Garant für Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Informationen auf www.schuleinkauf.at und www.umweltzeichen.at

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001