Anna Netrebko als „La Traviata“: Sensationsproduktion der Salzburger Festspiele 2005 am 17. August in ORF 2

In weiteren Partien des Verdi-Klassikers: Rolando Villazón und Thomas Hampson

Wien (OTS) - Im Rahmen des ORF-Programmschwerpunkts anlässlich 100 Jahre Salzburger Festspiele stehen auch so manche Archivschätze auf dem Programm. So zeigt ORF 2 am Montag, dem 17. August 2020, um 22.30 Uhr mit der umjubelten „La Traviata“-Inszenierung von 2005 mit Anna Netrebko in der Titelpartie eine Sternstunde des Kulturfestivals – und den bislang größten Opernerfolg im ORF-Fernsehen. Der ORF bietet diesen außergewöhnlichen Opernabend noch einmal zum Wiedersehen.

Giuseppe Verdis Opernklassiker über das Lieben und Sterben der Kurtisane Violetta Valéry steht und fällt vor allem mit der Besetzung der beiden Hauptrollen: der „La Traviata“ – der „vom Wege Abgekommenen“ – und ihrer großen Liebe Alfred Germont. In Salzburg 2005 wäre mit Anna Netrebko als Violetta und Rolando Villazón in der Rolle des Alfred also bereits die beste Voraussetzung für einen Erfolg gegeben gewesen. Aber mehr noch, es passierte eines jener seltenen Theaterereignisse, bei denen Besetzung, Regie und musikalische Leitung nur als ideal bezeichnet werden können. Neben den von der Presse als „neues Traumpaar der Oper“ bezeichneten Hauptdarstellern brillierte auch Thomas Hampson als Alfreds Vater. Die Vorberichte über die Idealbesetzung der neuen Salzburger „Traviata“ erlangten eine bis dahin ungeahnte Dichte – es heißt sogar, dass die sieben angesetzten Aufführungen achtfach überbucht gewesen waren. Regisseur Willy Decker hatte einfache, höchst beeindruckende Bilder gefunden, die den Fokus völlig auf die Sänger lenkten. Carlo Rizzi stand am Pult der Wiener Philharmoniker. Die ORF-Bildregie führte Brian Large.

Die Premiere wurde nicht nur im Großen Festspielhaus, sondern auch im Fernsehen mit bis zu 950.000 Zuseherinnen und Zusehern ein einzigartiger Erfolg. Mit lang anhaltenden Standing Ovations wurden Darstellerinnen und Darsteller, Orchester und Regisseur vom Publikum gefeiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001