ANSCHOBER: kommende Woche erste offizielle Gespräche mit Gesundheitskasse zum Ausgleich der Corona-Finanzausfälle

Wien (OTS) - Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) wird durch die gestiegene Arbeitslosigkeit 2020 starke Finanzausfälle erleiden. Kommende Woche wird Gesundheits- und Sozialminister Rudi Anschober dazu mit der ÖGK die ersten offiziellen Gespräche über die erforderliche Finanzabsicherung aufnehmen. Anschober: „Die ÖGK ist ohne jedes Eigenverschulden durch Corona in eine schwierige finanzielle Situation geraten. Diese werden wir gemeinsam lösen. Dafür werden wir kommende Woche die ersten offiziellen Gespräche führen – sachlich und konstruktiv, obwohl noch immer große Bandbreiten der tatsächlichen Abgänge für 2020 vorliegen. Aber wir werden dazu im Laufe des Septembers Lösungen fixieren und damit Sicherheit schaffen. Wenig hilfreich für die ÖGK hingegen ist es, diese jetzt mit Verunsicherungsparolen in den Wien-Wahlkampf zu ziehen. Das schadet den Betroffenen.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001