Nepp: Mit SPÖ, ÖVP und Grünen droht Anerkennung der Türken als Volksgruppe

Nur FPÖ verlässliche rot-weiß-rote Kraft

Wien (OTS) - Der Wiener FPÖ-Chef Vizebürgermeister Dominik Nepp warnt davor, Türken als eigene Volksgruppe anzuerkennen. Eine diesbezügliche Forderung wurde von der Migrantenpartei SÖZ erhoben. „Wir wissen aus der Vergangenheit, dass die SPÖ mit allen Mitteln um Stimmen der türkischen Parallelgesellschaften buhlt und dabei die Interessen der Österreicher verrät. Beispiele dafür sind finanzielle Förderungen von Erdogan nahen Vereinen. Aber auch die ÖVP mit Sebastian Kurz hat sich in der Vergangenheit immer wieder solchen Gruppierungen angebiedert“, so Nepp.

Mit der Anerkennung der Türken als Volksgruppe hätten diese Minderheiten-Status und könnten auf die Aufstellung von türkischen Ortstafeln pochen. „SPÖ, ÖVP und Grüne wollen aus Wien endgültig Klein-Ankara machen. Nur mit der FPÖ wird es sicher keine Anerkennung der Erdogan-Fans als Volksgruppe geben. Die FPÖ ist die einzige verlässliche rot-weiß-rote Kraft, die ohne Wenn und Aber auf der Seite der Österreicher steht“, betont der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001