FPÖ – Belakowitsch: Anschober hält die Österreicher weiterhin in Geiselhaft des schwarz-grünen Corona-Wahnsinns

Wien (OTS) - Heute präsentierte Gesundheitsminister Anschober eine Corona-Kommission und – zum x-ten Mal – die Zielsetzung der sogenannten Corona-Ampel. „Der Corona-Wahnsinn von Schwarz-Grün zulasten der Österreicher geht weiter: Die Bevölkerung wird weiter im Ungewissen und in Geiselhaft gehalten, die Angst- und Panikmache wird weiter vorangetrieben und jeder, der es wagt, die Vorgangsweise der Regierung zu hinterfragen, wird als unsolidarisch gebrandmarkt. Das ist die Kernbotschaft Anschobers“, sagte heute die stellvertretende FPÖ-Klubobfrau NAbg. Dagmar Belakowitsch.

Klar hervorgegangen sei auch wieder einmal, „wie lange die Regierung vorhat, die Österreicher in der Geiselhaft der sogenannten neuen Normalität von Kurz’ Gnaden zu halten – laut Anschober dauert die sogenannte Phase 4 bis zum Vorliegen eines Impfstoffes. Die heutige Pressekonferenz ist ein weiterer Beweis dafür, wie wichtig es ist, gegen den Corona-Wahnsinn der Regierung, der auch einen Impfzwang beinhalten wird, Stellung zu beziehen“, so Belakowitsch, die in diesem Zusammenhang auch auf die Petition „Jetzt reicht's! - Allianz gegen den Corona-Wahnsinn“ verwies.

Recht detailliert informiert seien die Österreicher jetzt über die Organisation der sogenannten Corona-Kommission und deren Arbeitsabläufe. „Viel wichtiger wäre zu wissen, welche Ampelfärbung welche Maßnahmen nach sich ziehen könnte. Das ist aber auch bei der x-ten ‚Ampel-Pressekonferenz‘ der Bundesregierung nicht einmal ansatzweise klar. Und wenn diese Kommission so wichtig ist, warum wurde sie erst nach Monaten eingesetzt? Das müssen Anschober, Kurz und Co. den Österreichern einmal erklären. In Wahrheit klingt das alles aber eher nach einem gesundheitspolitischen Politbüro“, sagte Belakowitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001