Gesetzliche anerkannte Feiertage können kein Vorrecht der Mehrheit sein!

Wir fordern eine Anerkennung der muslimischen und evangelischen Feiertage!

Wien (OTS) - "Die Neuregelung zum Karfreitag war ein entscheidender Einschnitt in die Rechte unserer evangelischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir fordern, dass diese Fehlentscheidung korrigiert wird und, dass Angehörige der muslimischen und evangelischen Bevölkerung Österreichs ebenfalls einen gesetzlich anerkannten Feiertag zugesprochen bekommen." Hakan Gördü, Parteiobmann SÖZ.

Wertschätzung und Inklusion dürfen nicht nur als Worthülsen bestehen! Richtige Inklusion zeigt sich in spürbarem Entgegenkommen!

Rückfragen & Kontakt:

SÖZ - Soziales Österreich der Zukunft
Ayse Albayrak

Email: info@soez.at
Web: www.soez.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GFW0001