ASFINAG: Ab 22 Uhr – Sperre A 10 beim Tauerntunnel Richtung Salzburg

Umleitung für Pkw wird eingerichtet; Lkw müssen die Sperre abwarten

Flachau (OTS) - Nach dem schweren Lkw-Unfall von heute, Samstag, 25. Juli, müssen in der Nacht Berge- und Aufräumarbeiten auf der A 10 Tauernautobahn durchgeführt werden. Konkret wird dafür die A 10 in Fahrtrichtung Salzburg beim Tunnelportal Tauern Süd gesperrt. Die Sperre startet um 22 Uhr und wird voraussichtlich fünf Stunden dauern. Pkw werden bereits an der Mautstelle auf die B99 Radstädter Tauern umgeleitet. Lkw und Pkw mit Anhänger müssen die Dauer der Sperre abwarten. Sofern die Arbeiten an der Unfallstelle problemlos laufen, wird die A 10 in diesem Bereich frühestens gegen 3 Uhr früh wieder frei befahrbar sein. Der verunfallte Lkw ist mit Eisenmatten beladen. Die Ladung muss vor der Bergung auf einen anderen Lkw umgeladen werden. Zusätzlich wurde beim Unfall der Tank beschädigt. Um Umweltschäden zu vermeiden müssen auch hier umfassende Maßnahmen vor der Bergung des Schwerfahrzeuges getroffen werden.

Zu diesem Lkw-Unfall kam es heute in den frühen Morgenstunden gegen 7 Uhr. Der Lkw kam aus ungeklärter Ursache kurz nach dem Tauerntunnel in Richtung Salzburg von der Fahrbahn ab. Er schleuderte, durchbrach den Wildschutzzaun und kam am Dach zu liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Bis zum Start der nächtlichen Sperre, bleibt auf der A 10 im Bereich der Unfallstelle der Pannenstreifen gesperrt.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001