„profil“-Umfrage: 79% gegen bundesweite Schulschließung bei steigenden Corona-Fällen

Wien (OTS) - 79% der Österreicher sprechen sich gegen eine flächendeckende Schließung der Schulen aus, falls im Herbst die Corona-Fälle stärker als bisher ansteigen. 37% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins „profil“ durchgeführten Umfrage für regionale Schließungen, 29% sprechen sich dafür aus, nur betroffene Schulklassen zu schließen. Für 13% der Befragten sollen Schulen gar nicht geschlossen werden, auch wenn die Fälle stärker ansteigen als bisher. Demgegenüber sprechen sich 18% der Befragten aus, dass alle Schulen geschlossen werden sollten, wenn es zu einem starken Anstieg kommt. (n=510 Schwankungsbreite: +/- 4 Prozentpunkte)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, E-Mail: online@profil.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001