Rotlicht missachtet: Fahrradfahrer attackiert und verletzt Polizisten

Vorfallszeit: 18.07.2020, 02:30 Uhr Vorfallsort: 16., Wichtelgasse

Wien (OTS) - In der Nacht auf Samstag nahmen Polizeibeamte einen Fahrradfahrer wahr, der die Ottakringer Straße stadteinwärts fuhr und dabei eine für seine Fahrtrichtung gültige rote Ampel missachtete.

Der Fahrradfahrer, ein 33-jähirger Mann (Stbg.: Österreich), beschimpft die Beamten sogleich nach der Anhaltung und verhielt sich unkooperativ. Da er versuchte die Örtlichkeit zu verlassen, stellten sich ihm die Beamten in den Weg. Daraufhin setzte sich der Mann auf den Boden, zündete sich eine Zigarette an und schlug damit in Richtung der Beine der Beamten.
Die Beschimpfungen setzte der Mann weiter fort. Im Zuge der Festnahme verletzte er einen der Polizisten im Handbereich, sodass dieser seinen Dienst nicht weiter fortsetzen konnte. Selbst in der polizeilichen Einvernahme machte der 33-Jährige keine sachdienlichen Angaben, sondern gab lediglich Beschimpfungen von sich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001