Erfolg der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität

Vorfallszeit: 15.01.2020; 05.02.2020 , Vorfallsort: 20., Wien-Brigittenau / 15., Wien-Fünfhaus

Wien (OTS) - Den Beamten des Landeskriminalamts Wien, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), ist es gelungen, vier mutmaßliche Suchtmittelhändler vorläufig festzunehmen. Durch das erfolgreiche Einschreiten der Polizisten konnten insgesamt

  • € 35.405,- Bargeld
  • Rund 3139 Gramm Cannabiskraut
  • Rund 220 Gramm Kokain

sichergestellt werden.

Im Bereich der Dresdner Straße konnten drei afghanische Staatsangehörige (19, 21, 24) beim Verkauf von Cannabiskraut beobachtet und anschließend vorläufig festgenommen werden. Bei einer anschließenden Personen- sowie Hausdurchsuchung wurden Bargeld und Cannabiskraut sichergestellt.

Im Bereich der Sechshauser Straße ereignete sich ein weiterer Suchtmittelhandel bei dem ein 27-jähriger ghanaischer Staatsangehöriger Kokain verkaufte. Der Tatverdächtige konnte ebenfalls durch die EGS vorläufig festgenommen werden. Bei einer Personendurchsuchung konnten Bargeld sowie Kokain vorläufig sichergestellt werden.
Alle vier Tatverdächtigen wurden in eine Justizanstalt gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
GASS Barbara
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002