The Human Safety Net fängt Familien in schwierigen Situationen auf

Big Brothers Big Sisters Österreich erhält von THSN, eine Initiative der Generali, 30.000 Euro Covid-19-Hilfe für die Entwicklung einer digitalen Mentoring Plattform.

Wien (OTS) - „Weil digitale Lösungen ein Schlüsselelement für einen nachhaltigen Wiederaufbau nach der Covid-19-Pandemie sind, unterstützt The Human Safety Net die geplante digitale Mentoring Plattform von Big Brothers Big Sisters. Die Initiative der Generali Group erreicht so noch mehr Familien mit kleinen Kindern“, erklärt Gregor Pilgram, CEO der Generali Österreich den mit 30.000 Euro dotierten Covid-19 Response Grant von The Human Safety Net (THSN)für Österreich. Die internationale Initiative der Generali Group wurde in den vergangenen zwei Jahren wie ein soziales Start-up aufgebaut, das von der Leidenschaft und dem Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Partnern auf der ganzen Welt angetrieben wird. Eine globale Bewegung von Menschen, die anderen Menschen helfen. Die Schwerpunkte der Programme sind Familien, Start-ups von Flüchtlingen und Neugeborene.

In Österreich wurde von der Generali etwa das Family Mentoring Programm FAME gemeinsam mit Big Brothers Big Sisters Österreich (BBBS) entwickelt, um Familien in herausfordernden Situationen mit Kindern zwischen drei und sechs Jahren zu stärken. Es umfasst ein intensives ehrenamtliches Engagement der Generali Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die als Co-Trainer bei Workshops und als Mentoren fungieren. Dabei nehmen sie eine wichtige Rolle einer zusätzlichen Bezugs- und Vertrauensperson für die Kleinen ein.

Zusätzlich zu den lokalen Initiativen wie FAME, erhielten 17 NGOs weltweit mehr als 100.000 Euro sofortige Hilfe in Form von Covid-Zuschüssen zur Unterstützung der digitalen Transformation ihrer Programme von The Human Safety Net. So hat BBBS Österreich nicht nur technische Hilfeleistungen sondern auch finanzielle Unterstützung zur Entwicklung ihrer digitalen Mentoring-Plattform bekommen. „Big Brothers Big Sisters hat mit der Generali Österreich und The Human Safety Net Partner, die Familien wirklich nachhaltig unterstützen wollen. Mit dem Covid-Grant können wir das Family Mentoring weiter ausbauen und unsere Begleitung für noch mehr Familien auch online anbieten“, freut sich Birgit Radl-Wanko, Geschäftsführerin von BBBS Österreich über die Förderung von 30.000 Euro. „So können wir gemeinsam beitragen, dass Familien auch in Zeiten großer Unsicherheit entlastet und gestärkt werden.“ Damit können nicht nur die THSN-Aktivitäten wieder beginnen, es startet auch der Aufbau einer langfristigen, nachhaltigen digitalen Infrastruktur.

Erster Activity Report

Der erstmals veröffentlichte „The Human Safety Net 2019 Activity Report“ stellt die konkreten Ergebnisse seit der Gründung der Initiative in 21 Ländern dar. Sie wurde im Rahmen des Engagements für Nachhaltigkeit der Generali Group zur Unterstützung von benachteiligten Menschen ins Leben gerufen. Der Bericht gibt einen Überblick über die weltweiten Aktivitäten und die Wirkung von The Human Safety Net sowie dessen Ansatz, Arbeitsweise und die Methodik der Programme. Er zeigt die Leistungen, Erfolge und Lektionen, die auf diesem Weg gelernt wurden, ausgehend von den Geschichten der beteiligten Personen.

Download: 2019 Activity Report

FAMILY MENTORING

Das Family Mentoring (FAME) Programm in Österreich ist Teil von The Human Safety Net – eine globale Initiative der Generali Group zur Förderung und Unterstützung benachteiligter Menschen. FAME wurde eigens von der Generali Österreich entwickelt, um Kindern zwischen drei und sechs Jahren eine bessere Chance für ihre Zukunft zu geben. Denn die frühe Förderung ist entscheidend für den weiteren Lebensweg. Das Programm ist derzeit als Pilotprojekt in Wien aktiv, weitere Städte sollen folgen. Neben finanzieller Unterstützung engagieren sich Generali Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich als Mentoren und Co-Trainer bei Workshops. Familien, die vor besonderen Herausforderungen stehen, werden in diesen Workshops begleitet, um ihre Stärken zu entdecken und Potentiale besser zu nützen. Gleichzeitig bringen Mentorinnen und Mentoren den Kindern Zeit, Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen. Durch den Kontakt zwischen den Familien, die teilweise mit den ähnlichen Problemen kämpfen, entsteht eine neue wertvolle Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt.

BIG BROTHERS BIG SISTERS ÖSTERREICH

Die Organisation Big Brothers Big Sisters Österreich ist Teil des größten Kinder- und Jugend-Mentoring-Programms der Welt. Als gemeinnütziger unabhängiger Verein sorgt BBBS dafür, dass 1:1-Mentoringkonzepte für Kinder, Eltern und Mentorinnen und Mentoren Verbreitung finden und auf qualitativ hochwertigem Niveau vermittelt und umgesetzt werden. Durch maßgeschneiderte Trainings werden die Bedürfnisse von Familien gezielt gestärkt. BBBS Österreich kümmert sich um die Ausbildung neuer Trainerinnen und Mentoren, sowie ihre regelmäßige Supervision zur Qualitätssicherung.

bigbrothers-bigsisters.at/

THE HUMAN SAFETY NET

The Human Safety Net ist eine globale Bewegung von Menschen, die Menschen helfen. Es soll das Potenzial von Menschen, die in schwierigen Umständen leben, freisetzen, so dass sie das Leben ihrer Familien und Gemeinschaften verändern können. Die drei Programme des Human Safety Net (für Familien, für Start-ups von Flüchtlingsfamilien und für Neugeborene) unterstützen Familien mit kleinen Kindern und integrieren Flüchtlinge durch Arbeit. Dazu werden die Stärken von gemeinnützigen Organisationen und des privaten Sektors in Europa, Asien und Südamerika zusammengeführt. The Human Safety Net ist eine offene Community und begrüßt die Zusammenarbeit mit Unternehmen, Organisationen und Stiftungen, die die gleichen Ziele verfolgen. Die Initiative wurde 2017 von Generali als Stiftung ins Leben gerufen und ist heute in 22 Ländern mit 47 NGO-Partnern aktiv.

www.thehumansafetynet.org

DIE GENERALI VERSICHERUNG AG

Die Generali Versicherung ist die drittgrößte Versicherungsgesellschaft in Österreich und Teil der Generali Group. Die Generali ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Beitragseinnahmen von insgesamt mehr als 69,7 Mrd. € im Jahr 2019 vertreten. Mit rund 72.000 Mitarbeitern, die 61 Millionen Kunden betreuen, hat der Konzern eine führende Position in Europa und eine wachsende Präsenz in Asien und Lateinamerika. Das Ziel der Generali ist es, Lifetime-Partner für ihre Kundeninnen und Kunden zu sein, der dank eines unübertroffenen Vertriebsnetzes innovative und individuelle Lösungen anbietet. In Österreich, Zentral- und Osteuropa und Russland ist die Generali Group über das Österreich, CEE & Russland Regional Office (Prag) in dreizehn Ländern aktiv und einer der drei größten Versicherer in der Region.

www.generali.at
www.generali.com

Rückfragen & Kontakt:

Generali Versicherung AG
Angelika Knap
Pressesprecherin
(01) 534 01-12443
presse.at@generali.com
www.generali.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001