ORF III am Dienstag: Zweimal „Agatha Christie’s Poirot“ mit David Suchet als belgischer Meisterdetektiv

Wien (OTS) - Zwei weitere spannende Kriminalfälle von Agatha Christies Kultermittler Hercule Poirot, gespielt von David Suchet, stehen am Dienstag, dem 14. Juli 2020, in ORF III Kultur und Information auf dem Programm. In der Folge „Der Todeswirbel“ (20.15 Uhr) ermittelt der belgische Meisterdetektiv im Fall der Familie Cloade. Rosaleen (Eva Birthistle) ist die junge Witwe von Gordon Cloade, der bei einer Gasexplosion in seinem Londoner Anwesen ums Leben kam. Rosaleen hat das beträchtliche Vermögen ihres verstorbenen Mannes geerbt und sie und ihr Bruder weigern sich, dieses mit den anderen Familienmitgliedern zu teilen. Da muss Poirot einschreiten.

In „Mrs. McGinty ist tot“ (21.50 Uhr) wird die gleichnamige Witwe durch einen Schlag auf den Kopf ermordet. Der Verdacht fällt sofort auf deren Untermieter James Bentley (Joe Absolom). Doch Inspector Spence (Richard Hope) hat Zweifel und beauftragt Poirot, Nachforschungen anzustellen. Kurz darauf stellt sich heraus, dass Mrs. McGinty vor ihrem Tod in alten Zeitungen vier Frauen, die in Verbrechen verwickelt waren, identifiziert hat.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005