5-EUR und 10-EUR-Banknoten mit Unterschrift von EZB-Präsidentin Christine Lagarde ab sofort in Umlauf

Wien (OTS) - Bereits im November 2019 stellte die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, ihre Unterschrift für die Euro-Banknoten zur Verfügung. Die 5- und 10-Euro-Banknoten sind die ersten beiden Nominalen, welche ab sofort mit der Unterschrift der Präsidentin ausgegeben werden.

Die Oesterreichische Banknoten- und Sicherheitsdruckerei (OeBS) hat ebenfalls an der Produktion der 5-Euro-Banknote mitgewirkt. Verantwortlich für die Gesamtproduktion der 5-Euro-Banknoten sind im Jahr 2020 die Länder Österreich, Belgien, Irland und Portugal.

Die bisher produzierten Euro-Banknoten tragen die Unterschrift von Willem F. Duisenberg (Präsident der EZB von 1998 bis 2003), Jean-Claude Trichet (Präsident der EZB von 2003 bis 2011), Mario Draghi (Präsident der EZB von 2011 bis 2019) oder Christine Lagarde (Präsidentin seit 2019). Für die Gültigkeit der Banknoten ist es unerheblich, welche der vier Unterschriften auf ihr abgebildet ist.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
(+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001