Dreharbeiten: Rudi Roubinek erkundet „Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ ab 6. August in ORF III

Neue, sechsteilige Reihe rückt donnerstags Menschen und deren Passionen in den Mittelpunkt – u. a. beim Camping, Fischen, Beobachten der Vögel etc.

Wien (OTS) - Gusto und Ohrfeigen sind verschieden – und auch die Passionen der Österreicherinnen und Österreicher könnten facettenreicher nicht sein. So ist für die einen Erholung und Entfaltung im Urlaub nur „on the road“ im wendigen Wohnmobil möglich, die anderen schlagen ihre Zelte lieber gleich direkt in Mutter Natur auf. Doch abseits der Wahl des Urlaubsdomizils gehen Herr und Frau Österreicher zahlreichen weiteren – oftmals kreativen – Freizeitgestaltungen nach, die Host Rudi Roubinek in der neuen, sechsteiligen Reihe „Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ ab Donnerstag, dem 6. August 2020, wöchentlich um 20.15 Uhr in ORF III Kultur und Information erkundet.

Ob beim Fischen oder Beobachten von Vögeln, bei der Auseinandersetzung mit ganz kleinen oder großen Fahrzeugen oder beim puren Genuss in all seinen Facetten – in jeder Episode blickt Roubinek den Österreicherinnen und Österreichern bei ihren Hobbys über die Schulter und entlockt ihnen ganz nebenbei ihre Sicht der Dinge. Die Dreharbeiten der ORF-III-Produktion, die von neulandfilm hergestellt wird, sind von 1. Juli bis Anfang September anberaumt und finden u. a. im Burgenland in Oberpullendorf, in Niederösterreich in Bad Pirawarth, Hessendorf, Waidhofen an der Thaya, Hohenau an der March und in der Stadt Gloggnitz, im oberösterreichischen Ried im Innkreis und Rohrbach sowie in den Hohen Tauern statt. Weitere Drehorte, u. a. in Salzburg, sind in Planung. Für die Regie zeichnet Lukas Sturm verantwortlich.

Rudi Roubinek, der sich selbst in seiner Freizeit leidenschaftlich mit historischen Automobilen beschäftigt und sich deshalb humorvoll als „Benzin-Infusionierter“ bezeichnet, sagt zu den kreativen Freizeitgestaltungen: „Das Spannendste am Thema Hobby ist, dass sich Menschen eine Gegenwelt schaffen, die teilweise sehr strikte Regeln hat und eigene Begrifflichkeiten, und dennoch kann man ganz darin aufgehen. Besonders wichtig an einem Hobby ist jedoch das ‚Darübersprechen‘ – wenn man ein Hobby wirklich betreibt, sind in etwa nur 30 Prozent tun und 70 Prozent darüber reden.“

„Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ im Detail:

In der ersten Folge (6. August) erforscht Rudi Roubinek „Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ beim Camping. So besucht er u. a. die Familie Muschitz im Burgenland, die mit ihren beiden Kindern regelmäßig mit dem Wohnwagen in die Steiermark fährt. Dort sind sie quasi „Stammgäste“ und verbringen ihren Campingurlaub gerne neben einem Bauernhof, der für die Kinder allerhand zu bieten hat. Am Attersee trifft Roubinek auf eine Reihe Dauercamper, die vor allem die Geselligkeit am Campingplatz schätzen. Die rund 100 Stellplätze sind ausnahmslos vergeben, man kennt einander schon seit Jahren. Es geht aber auch ganz anders: das erfährt Roubinek beim wilden Campen am Bach. Martin Schachenhofer und sein bester Freund zeigen, wie man mit einfachsten Mitteln die Natur genießen kann. Dann macht Roubinek noch Bekanntschaft mit zwei jungen Damen, die mit ihrem VW-Bus zum Roadtrip aufbrechen.

In Folge zwei (13. August) ist Geduld angesagt, wenn sich Roubinek gemeinsam mit einigen Vogelliebhaberinnen und -liebhabern ans Beobachten der Vögel macht. Dabei macht er nicht nur Bekanntschaft mit zahlreichen Sing- und Zugvögeln, sondern auch mit einer begeisterten Seidenhuhnzüchterin, die akribisch Buch über ihre 50 Schützlinge führt, sowie mit einem Brieftaubenzüchter, dessen Hobby zwar bei den Enkelinnen auf Begeisterung stößt, nicht aber bei der Ehefrau.

In den weiteren Episoden taucht Roubinek in die faszinierende Welt des Modellbaus (20. August) und des Fischens (27. August) ein, am 3. September steht der Genuss in all seinen Facetten im Mittelpunkt und abschließend die Leidenschaft zur Autopflege (10. September).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002