Klimaschutzministerium – Rückenwind für 1-2-3-Ticket

Nationalrat stellt sich für rasche Umsetzung des 1-2-3-Tickets hinter Klimaschutzministerin Gewessler

Wien (OTS) - In einem Entschließungsantrag an Klimaschutzministerin Leonore Gewessler fordert der Nationalrat die Umsetzung der österreichweiten Stufe des Tickets im Jahr 2021. „Diesen Auftrag nehme ich gerne an. Das 1-2-3-Ticket ist eines meiner Herzensprojekte und die Menschen in Österreich warten auf ein gutes und leistbares Ticket für unser ganzes Land“, kommentiert Gewessler den Antrag.

„Um umgerechnet drei Euro pro Tag ein Jahr lang mit allen Öffis durch ganz Österreich – daran arbeiten wir mit großem Engagement“, so Gewessler. Das 1-2-3-Ticket wird für die Fahrgäste nicht nur Vergünstigungen bringen, sondern die Benützung aller öffentlichen Verkehrsmittel vereinfachen. Fahrgäste brauchen in Zukunft nur mehr ein Ticket, das in allen Verkehrsmitteln anerkannt wird.

Der heutige Beschluss im Nationalrat sieht dabei eine stufenweise Umsetzung des 1-2-3-Tickets vor. „Wir wollen, dass die Menschen möglichst schnell vom 1-2-3-Ticket profitieren. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, mit der österreichweiten Stufe zu beginnen. Somit steht schon im kommenden Jahr das klimafreundliche, günstige und einfache Ticket für alle bereit“, schließt Gewessler.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Mag.a Tina Newertal
Pressesprecherin der Bundesministerin
+43 664 9659 896
tina.newertal@bmk.gv.at
https://www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0005