NEOS Wien/Gara: Geschwindigkeit bei CoV-Testungen muss deutlich steigen!

Stefan Gara: „CoV-Testergebnisse bei Verdachtsfällen an Schulen und Kindergärten müssen innerhalb von 8 Stunden vorliegen, um Teilsperren zu vermeiden.“

Wien (OTS) - In seiner oftmals erläuterten Argumentation bestätigt fühlt sich NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara nach Bekanntwerden von neuerlichen temporären Schließungen in Wiener Kindergärten aufgrund letztendlich negativer Covid 19-Verdachtsfälle unter Kindergartenpädagog_innen.

„Kindergarten-und Schulschließungen sind unter allen Umständen zu vermeiden. Wenn Testergebnisse allerdings erst nach drei Tagen vorliegen, führt das zu großer Verunsicherung bei allen Beteiligten!“, so Gara.

Es braucht wieder Vertrauen und Sicherheit für die Schüler_innen, Pädagog_innen und Eltern. Respekt vor dem Virus ist wichtig, aber mehr Zuversicht für den Schulstart lautet Garas Motto. „Der Schlüssel dazu ist ein rascher CoV-Testprozess mit einem Ergebnis innerhalb von 8 Stunden, und effektive Informationswege.“, so Gara.

Derzeit fühlen sich viele Betroffene im Verdachtsfall überfordert, Teilsperren oder komplette Schulschließungen ohne Evidenz wie in Oberösterreich sind die Konsequenz.

„Das darf in Wien nicht passieren! Neben schnellen Testergebnissen und klarer Kommunikation sollten die Schulen auch verstärkt durch Schulärzt_innen bzw. Schulgesundheitspfleger_innen unterstützt werden. Nur so werden wir auch bei einem zu erwartenden weiteren Anstieg der Covid-19-Fallzahlen zu Schulbeginn den so notwendigen Unterricht aufrechterhalten können!“, so Gara abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Manfred Kling
06644662221
manfred.kling@neos.eu
wien.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001