Vana: Fortschritte bei ArbeitnehmerInnenrechten von KraftfahrerInnen

Europäisches Mobilitätspaket verabschiedet

Wien/Brüssel (OTS) - Nach drei langen Verhandlungsjahren hat das Europaparlament heute das europäische Mobilitätspaket verabschiedet. Damit werden europaweit die Beschäftigungsverhältnisse von KraftfahrerInnen neu reguliert.

Monika Vana, Delegationsleiterin der österreichischen Grünen im Europaparlament kommentiert: “Extreme Müdigkeit, Lohndumping und vier Monate Arbeit ohne Heimatbesuch gehören derzeit zum Alltag der KraftfahrerInnen in Europa. Das Mobilitätspaket stärkt nun ihre ArbeitnehmerInnenrechte. Fahr- und Pausenzeiten werden im Sinne der KraftfahrerInnen verbessert und die Rückkehr ins Heimatland alle acht Wochen zur Vorschrift. Auch die FahrerInnen von Lieferfahrzeugen (2,5t) profitieren von der Neuregelung.

Politischer Handlungsbedarf besteht jedoch weiterhin: Zweifelhafte Beschäftigungsverhältnisse über Briefkastenfirmen und Lohndumping bleiben trotz Mobilitätspaket bestehen. Der Kampf um einen branchenübergreifenden europäischen Mindestlohn geht weiter.”


Rückfragen & Kontakt:

Lena Kaiser
lena.kaiser@europarl.europa.eu
Büro Dr.in Monika Vana, MEP
Abgeordnete zum Europäischen Parlament
Delegationsleiterin der österreichischen Grünen
The Greens/EFA, European Parliament
Rue Wiertz 60, ASP 08 H 147
B-1047 Brüssel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001