Lavazza erneut als Superbrand ausgezeichnet

Der italienische Caffè-Röster Lavazza wurde vom Superbrands Brand Council als Superbrand 2020 gewählt und zählt damit zu den besten Marken Österreichs.

Der Superbrand Award unterstreicht die zentralen Erfolgsfaktoren der Marke Lavazza: Authentizität, Qualität, Nachhaltigkeit und die harmonische Verbindung von Tradition und Innovation. Lavazza steht mittlerweile seit über 120 Jahren für hochwertigen Caffè-Genuss, verkörpert den italienischen Lifestyle und ist zum Synonym für italienische Caffè-Kultur geworden. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und danken für die Treue unserer Caffè-Genießer!
Gregor Peham, Country Manager von Lavazza Österreich

Wien (OTS) - Lavazza erhält vom Superbrands Austria Brand Council das Zertifikat für seine Markenführung. „Der Superbrand Award unterstreicht die zentralen Erfolgsfaktoren der Marke Lavazza: Authentizität, Qualität, Nachhaltigkeit und die harmonische Verbindung von Tradition und Innovation. Lavazza steht mittlerweile seit über 120 Jahren für hochwertigen Caffè-Genuss, verkörpert den italienischen Lifestyle und ist zum Synonym für italienische Caffè-Kultur geworden. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und danken für die Treue unserer Caffè-Genießer!“, so Gregor Peham, Country Manager von Lavazza Österreich.

Das umfangreiche Auswahlverfahren von Superbrands macht die Auszeichnung für Lavazza besonders bedeutend. In einer bundesweiten Umfrage von der GfK Austria wurde die Marke zunächst von österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten und anschließend von einer Fachjury bewertet. Die weltweit größte Markenbewertungs-Organisation zeichnet bereits seit 25 Jahren in rund 90 Ländern die besten Marken eines Landes aus.

Über die Lavazza Gruppe

Das im Jahre 1895 in Turin gegründete Unternehmen Lavazza befindet sich seit vier Generationen im Besitz der gleichnamigen Familie. Als eine der wichtigsten Kaffeeröstereien der Welt ist der Konzern heute über Beteiligungsunternehmen und Vertriebsgesellschaften in mehr als 140 Ländern aktiv, 64 Prozent der Erlöse werden in den Märkten außerhalb Italiens erzielt. Lavazza beschäftigt insgesamt über 4000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von 1,87 Milliarden Euro. [Der Unternehmens- und Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2018 wurde erstmals gemäß den internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) erstellt.]

Lavazza erfand schon in seinen frühen Jahren das Prinzip des Blendings, also des Mischens von Kaffeesorten unterschiedlicher geografischer Herkunft, das bis heute ein entscheidendes Merkmal seiner meisten Produkte ist. Lavazza produziert und vermarktet seit 30 Jahren portionierte Kaffeesysteme und -produkte und war der erste italienische Anbieter von Espresso-Kapselsystemen. Die Aktivitäten von Lavazza erstrecken sich auf alle Geschäftsbereiche wie At-home, Away-From-Home und Office-Coffee-Service, stets mit besonderem Augenmerk auf innovative Technologien und Systeme.

Durch bedeutende Partnerschaften, die exakt der Internationalisierungsstrategie entsprechen, konnte Lavazza die Bekanntheit seiner Marke steigern. Dies betrifft die Bereiche Sport mit der Unterstützung der Grand Slam Tennisturniere und Kunst durch Kooperationen mit namhaften Museen, darunter das Guggenheim Museum in New York, die Staatliche Eremitage in St. Petersburg und die National Gallery of Victoria in Melbourne.

Zur Lavazza Gruppe gehören Carte Noire und ESP aus Frankreich (erworben 2016 bzw. 2017), Merrild aus Dänemark (2015), Kicking Horse Coffee aus Nordamerika (2017), Nims aus Italien (2017) und das Unternehmen Blue Pod Coffee Co. aus Australien (2018). In Folge einer Übernahme wurde Ende 2018 der Geschäftsbereich Lavazza Professional gegründet, der mit Flavia und Klix zwei führende Marken in den Segmenten Office Coffee Service (OCS) und Vending umfasst. Mehr unter www.lavazza.at.

Über Superbrands Austria

Seit 2013 bewertet das international bekannte Programm von Superbrands auch die besten Marken Österreichs. Seit 2014 werden die begehrten Markensiegel nicht nur an die Konsumentenmarken (B2C) verteilt, sondern auch an die Businessmarken (B2B). Die am stärksten am Markt vertretenen Marken der einzelnen Sektoren – des Verbraucher- wie des Business-Bereiches – werden als Superbrands gekürt und können sich danach gegenüber den Mitbewerbern an vorderster Stelle positionieren. Mit der genannten Auszeichnung hat sich die weltweite Superbrands Organisation zur Aufgabe gemacht, alljährlich den profiliertesten Marken die Ehre zur erweisen – für deren Arbeit, ihre Performance und den Markenaufbau. Mehr unter www.superbrands.at


Rückfragen & Kontakt:

Pressebetreuung Lavazza Österreich
currycom communications GmbH
Klaus J. Wegenstein und Stefanie Murauer
E-Mail: kjw@currycom.com | stefanie.murauer@currycom.com
Tel.: 01 599 50 | Fax: 01 599 50 509
Mariahilfer Straße 99 | 1060 Wien | www.currycom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUR0001