TRIGOS Nominierungen stehen fest

Österreichische Vorreiterbetriebe überzeugen die Jury durch Innovationskraft und Auseinandersetzung in ihrem Kerngeschäft.

Wien (OTS) - Corona hat das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit deutlich verstärkt. Das zeigt sich an den Rekordeinreichungen zum TRIGOS 2020: 166 Unternehmen bewarben sich heuer für den TRIGOS - Österreichs renommiertester Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften. Aber auch qualitativ können sich die Einreichungen sehen lassen: Eine 12-köpfige Jury, bestehend aus ExpertInnen der Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft hat in einem zweistufigen Prozess 18 Unternehmen nominiert. Sie alle zeigen eine besondere Vorbildwirkung für verantwortliches Wirtschaften und tragen so zur nachhaltigen Entwicklung Österreichs bei – etwas das gerade jetzt – in der Aufbauphase nach Corona – besonders wichtig ist.

Hauptaugenmerk der Jury-Beurteilung lag auf dem Kerngeschäft - vor allem darauf, wie gut Betriebe die Herausforderungen der eigenen Branche erkannt haben und in welcher Tiefe sie sich mit ihren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft auseinandersetzen. Dies wurde mit 50 % der Bewertung beurteilt. Ebenso im Fokus der Jury: der Innovationsgrad, die Wirkung sowie die Zukunftsfähigkeit der eingereichten Initiativen, Maßnahmen und Projekte. Dabei wurde auch der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UN – den Sustainable Development Goals (SDGs) – berücksichtigt und bewertet. (Die detaillierten Bewertungskriterien finden Sie auf www.trigos.at.)

Die Nominierten des TRIGOS Österreich 2020:

Klimaschutz

Internationales Engagement

MitarbeiterInnen-Initiativen

Regionale Wertschaffung

Social Innovation & Future Challenges

Vorbildliche Projekte

Einen Überblick über alle nominierten Unternehmen sowie die ausführlichen Nominiertenbegründungen der Jury finden Sie unter www.trigos.at/nominierung.

Zusätzlich zum TRIGOS Österreich wird 2020 in Kärnten und Tirol ein regionaler TRIGOS vergeben. Wer in diesen zwei Bundesländern für den TRIGOS Regional nominiert wurde, erfahren Sie unter: www.trigos.at/regional.

Die Gewinner werden am 16. September im Rahmen der feierlichen TRIGOS-Gala im Marx Palast in Wien bekanntgegeben.

TRIGOS-Träger

Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2004 einmal jährlich an österreichische Vorzeigebetriebe vergibt. Als Träger fungieren 2020 die Caritas, die Industriellenvereinigung (IV), das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK), respACT - austrian business council for sustainable development, der Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKO).

Partner

Wertvolle inhaltliche und finanzielle Unterstützung leisten auch die Partner des TRIGOS 2020: IKEA, Austrian Development Agency (ADA), AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, BKS Bank, Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich (UBIT). Als weiterer Partner konnte hollu Systemhygiene GmbH gewonnen werden.

TRIGOS Regional

Der TRIGOS Tirol wird in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol und dem Land Tirol vergeben und der TRIGOS Kärnten in Kooperation mit der BKS Bank AG.

Alle weiteren Informationen unter www.trigos.at

Rückfragen & Kontakt:

TRIGOS-Büro
Mag. Hanspeter Wirth, MSc
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Tel: 01/7101077-12; Email: office@trigos.at
www.trigos.at - www.trigos.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ACT0001