FPÖ-Darmann: Tanner agiert wie „abgezogene Handgranate“ – Kurz muss für Ablöse sorgen!

Ministerin Tanner toppt noch jede Schandtat von Norbert Darabos

Klagenfurt (OTS) - Nach den jüngsten Vorkommnissen rund um die Pläne von ÖVP-Verteidigungsministerin Klaudia Tanner für eine De-facto-Demontage des Österreichischen Bundesheeres fordert heute der Kärntner FPÖ-Chef und stv. FPÖ-Bundesparteiobmann Gernot Darmann die sofortige Ablöse von Tanner durch Bundeskanzler Sebastian Kurz. „Verteidigungsministerin Tanner agiert wie eine abgezogene Handgranate. Denn sie wirkt überheblich und zugleich völlig konzeptlos, wie man auch am gestrigen Auftritt in der ZIB2 sehen konnte. Bundeskanzler Kurz trägt die alleinige Verantwortung für diese desaströse Verteidigungsministerin und hat daher zumindest für ihre umgehende Ablöse zu sorgen“, erklärt Darmann.

„ÖVP-Ministerin Tanner toppt mit ihrem bewussten Zerstören des Bundesheeres auch noch jede Schandtag des ehemaligen SPÖ-Verteidigungsministers Norbert Darabos. Das Österreichische Bundesheer ist mit allen überantworteten Aufgaben eine unverzichtbare Säule unserer Bundesverfassung. Daher muss es dringend gestärkt werden, statt zum Opfer der unfassbaren türkisen Zerschlagungspläne zu werden“, betont der stv. FPÖ-Bundesparteiobmann.

Darmann kündigt auch eine Initiative der FPÖ im Kärntner Landtag zum Erhalt der Kasernen-Infrastruktur in Kärnten und gegen einen Personalabbau beim Bundesheer an.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001