Vettermann/Berger-Krotsch (SPÖ): Gratis-Ganztagsschule schafft Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit

70 Ganztagsschulen in Wien ab Herbst 2020 beitragsfrei

Wien (OTS/SPW-K) - Nach der Einführung des beitragsfreien Kindergartens vor zehn Jahren setzt Wien den nächsten großen Schritt und realisiert nun die Gratis-Ganztagsschule. Ab Herbst 2020 werden keine Beiträge für den Besuch von verschränkten Ganztagsschulen in Wien eingehoben. Das Angebot gilt für 70 Ganztagsschulen (63 Volksschulen und 7 Mittelschulen) und soll laufend ausgebaut werden. Ein entsprechender Beschluss wird heute im Wiener Gemeinderat gefasst.

„Mit der Einführung der Gratis-Ganztagsschule setzt Wien den nächsten großen Meilenstein, um Familien und Eltern zu entlasten und Chancengleichheit zu schaffen. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung, unabhängig von Herkunft, Religion oder sozialem Status. Die finanziellen Möglichkeiten der Eltern dürfen keine Rolle spielen. Die beitragsfreie Ganztagsschule ist daher ein wichtiges Instrument, um soziale Unterschiede auszugleichen und Bildungsgerechtigkeit zu schaffen“, sagt SPÖ-Gemeinderätin und Vorsitzende des Gemeinderatsausschusses für Bildung, Integration, Jugend und Personal, Nicole Berger-Krotsch.
Die verschränkte Ganztagsschule ist für Eltern und Kinder aus mehreren Gründen das beste Konzept: Durch den Wechsel von Unterrichts-, Lern- und Freizeiteinheiten wird sie von Expertinnen und Experten als pädagogisch wertvollstes Modell eingestuft. Sie ermöglicht eine bessere individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler, bietet ein vollwertiges Freizeitprogramm, von dem insbesondere auch Kinder aus einkommensschwachen Familien profitieren, und fördert den sozialen Zusammenhalt. „Die Gratis-Ganztagsschule ist ein bildungspolitischer Meilenstein und ist pädagogisch und sozialpolitisch äußerst wertvoll“, so Berger-Krotsch weiter.
Bisher mussten Eltern rund 180 Euro pro Monat für die Nachmittagsbetreuung ihres Kindes bezahlen. Diese Beiträge fallen jetzt weg. „Inkludiert ist auch ein beitragsfreies Mittagessen, das allen Kindern in verschränkten Ganztagsschulen zugutekommt. Das bedeutet eine enorme finanzielle, zeitliche aber auch emotionale Entlastung für Eltern und Kinder“, unterstreicht Berger-Krotsch.
Insgesamt soll die Einführung der Gratis-Ganztagsschule Wiener Eltern eine Entlastung von bis zu 40 Millionen Euro im Jahr bringen.

Erfreut über den Beschluss zeigt sich auch SPÖ-Gemeinderat und Bildungssprecher Heinz Vettermann: „Bildung schafft das Fundament für ein selbstbestimmtes Leben. Der beitragsfreie Kindergarten, den wir vor ziemlich genau zehn Jahren in Wien eingeführt haben, bildet die ideale Voraussetzung um Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit im Kleinkindalter zu schaffen. Mit der kostenfreien verschränkten Ganztagsschule knüpfen wir nahtlos an. Kinder mit erhöhtem Förderbedarf können so trotz finanziellem Engpass der Eltern die Ganztagsschule besuchen. Das vermindert Klassenwiederholungen, fördert Integration und stärkt den sozialen Zusammenhalt. Ein Win-win-Modell für alle.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag.a Daniela Mantarliewa
Presse- und Online-Kommunikation
+43 1 4000 81922
daniela.mantarliewa@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001