Neue Volkspartei Liesing: Patrick Gasselich zum Spitzenkandidat für die Bezirksvertretungswahl gewählt

Mehr türkise Politik für Liesing – Mehr als die Hälfte der ersten 16 Listenplätze sind 30 Jahre alt oder jünger

Wien (OTS) - Gemeinsam mit einem jungen Team startet Patrick Gasselich als Spitzenkandidat der Liesinger Volkspartei für die Bezirksvertretungswahl. Der Listenvorschlag wurde vom Bezirksparteivorstand einstimmig angenommen. „Ich freue mich sehr, dass mehr als die Hälfte der ersten 16 Listenplätze 30 Jahre alt oder jünger sind. Unser Ziel liegt darin, dass Liesing weiterhin einer der lebenswertesten Bezirke Wiens bleibt. Um einen echten Aufbruch sicherzustellen, braucht es mehr türkise Politik im Bezirk“, so Gasselich.

Türkise Politik bedeutet, die Stärken des Bezirks zu fördern und Defizite proaktiv zu bekämpfen. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Volkspartei wollen gemeinsam für diese Veränderungen sorgen. „Gerade in Zeiten einer Pandemie wird klar, wie wichtig eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung ist. Um diese sicherzustellen, fordern wir die rasche Umsetzung von zwei Primärversorgungseinheiten in Liesing“, so Gasselich. Liesing ist einer der am schnellsten wachsenden Flächenbezirke Wiens und deshalb ist es besonders wichtig, dass auch die Infrastruktur hier Schritt hält. „Der Bezirk darf nicht zu einer reinen Schlafkaserne werden. Deshalb ist die Errichtung einer neuen Sporthalle wichtig“, so Gasselich weiter und abschließend: „Um die rasante Bautätigkeit in die richtigen Bahnen zu lenken, braucht es ein Gesamtkonzept. So können wir gemeinsam das volle Potential aus unseren Grätzln ausschöpfen und für einen echten Aufbruch in Liesing sorgen.“

Rückfragen & Kontakt:

Patrick Gasselich
des. Bezirksparteiobmann neue Volkspartei Liesing
patrick.gasselich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004