Erste Group für beste Pressearbeit ausgezeichnet

Wiener Börse Preis: Fachjury unter Vorsitz von APA-Finance zeichnete auch den Flughafen Wien und SBO mit Journalistenpreis aus

Wien (OTS) - Der Wiener Börse Preis wurde in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Maßnahmen in kleinem Rahmen in der Wiener Börse an die jeweiligen Gewinnerinnen und Gewinner übergeben. Neben den ATX-, Mid Cap-, Corporate Bond- sowie Nachhaltigkeits-Preisen wurden börsenotierte Unternehmen schon zum siebenten Mal auch für ihre herausragende Medienarbeit mit einem Journalistenpreis ausgezeichnet. Eine Fachjury von Finanzjournalistinnen und -journalisten unter dem Vorsitz von APA-Finance verlieh den begehrten ersten Preis an die Erste Group Bank AG.

„Das umfangreiche Angebot für Journalistinnen und Journalisten, die Pressekonferenzen zu vielen unterschiedlichen Themen und einmal mehr der hohe Standard für Kommunikation in der Finanzbranche“, waren für die Jurymitglieder ausschlaggebend, die Erste Bank auf den ersten Platz zu reihen. Diese informiere umfassend und auch als Medienvertreter fühle man sich gut behandelt, so die Fachjury weiter.

Die Plätze zwei und drei gingen an die Flughafen Wien AG und die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO). Der Flughafen Wien mache seit Jahren einen souveränen Job und sei immer für Auskünfte erreichbar, erklärte die Jury und strich die „gute Arbeit auch in der Corona-Krise – mit einer Fülle unterschiedlicher Kommunikations-Themen“ hervor. Bei SBO ist das Investor-Relations-Team „immer sehr gut erreichbar und reagiert kooperativ und rasch auf Anfragen“, so die Fachjury, „trotz der Herausforderungen der Pandemie nimmt sich der Vorstand Zeit für Telefonate mit Journalisten.“

Der Journalistenpreis zeichnet sowohl die Qualität als auch die Transparenz der Medienarbeit aus. Maßgebliche Kriterien sind eine offene, aktive und ehrliche Kommunikation, das angebotene Informationsmaterial und die Qualität der Presseunterlagen sowie die gute Erreichbarkeit und rasche Reaktionszeit bei Medienanfragen. Zur Wahl standen alle Unternehmen aus dem prime market der Wiener Börse, wobei die Aktienperformance keine Rolle spielte. Führende Finanzjournalistinnen und -journalisten von Tageszeitungen, Magazinen, Rundfunk, Online und Nachrichtenagenturen unter dem Vorsitz von APA-Finance bildeten die Fachjury.

„Gerade in Zeiten großer Unsicherheiten ist eine aktive Kommunikation und transparente Medienarbeit unerlässlich – dies gilt auch für den Kapitalmarkt. Daher war es uns ein besonders großes Anliegen, in diesem Jahr jene auszuzeichnen, die diesem Leitgedanken trotz der schwierigen Rahmenbedingungen treu geblieben sind“, sagte der Jury-Vorsitzende Wolfgang Nedomansky, Chief Operating Officer APA-Finance, zum Journalistenpreis.

Weitere Preise

In der Kategorie ATX-Preis wurde die OMV AG mit dem ersten Platz ausgezeichnet, gefolgt von der Wienerberger AG (2. Platz) und der CA Immobilien Anlagen AG (3. Platz). Die Preisträger der Kategorie Mid Cap sind Palfinger AG (1. Platz), UBM Development AG (2. Platz) und MARINOMED Biotech AG (3. Platz). Der Corporate Bond-Preis ging an die OMV AG. Über den VÖNIX-Nachhaltigkeitspreis durfte sich die Oberbank AG freuen, auf dem zweiten Platz folgen ex aequo die Lenzing AG und die Telekom Austria AG.

Ausschlaggebend für den ATX- und Mid Cap-Preis, welche auf Basis von Kriterien und Kennzahlen der ÖVFA ermittelt werden, waren unter anderem die Finanzberichterstattung, Investor Relations, Ergebnisentwicklung sowie markttechnische Fakten wie Kursperformance und Aktien-Liquidität. Beim Corporate Bond-Preis des ÖVFA standen Geschäftsbericht, Informations- und Kommunikationspolitik gegenüber Analysten sowie das Rating im Fokus. Der Nachhaltigkeitspreis wurde auf Basis der Kriterien des VÖNIX (VBV Österreichischer Nachhaltigkeitsindex) vergeben.

Über den Wiener Börse Preis

Der Wiener Börse Preis 2020 wird gemeinsam von Aktienforum, APA-Finance, C.I.R.A., OeKB, OeNB, ÖVFA, CFA Austria, VÖIG, VÖNIX, der Wiener Börse, WKO und Zertifikate Forum Austria verliehen. Die Auswahl in den Kategorien ATX, Mid Cap und Corporate Bond erfolgt durch eine Jury der ÖVFA, in der Kapitalmarkt-Experten führender Investmenthäuser vertreten sind. Der Nachhaltigkeitspreis wird gemeinsam mit dem VÖNIX-Beirat vergeben.

Über APA-Finance

APA-Finance ist der führende Anbieter von professionellen Finanznachrichten in Österreich. Die Finanz-Nachrichtendienste von APA-Finance sind bei allen wesentlichen in Österreich präsenten Systemanbietern verfügbar und kommen großflächig auf allen führenden heimischen Finanz-Websites zum Einsatz.

Über die Wiener Börse

Als zentrale Infrastrukturanbieterin der Region öffnet die Wiener Börse AG Tore zu globalen Märkten. Sie betreibt die Börsenplätze Wien und Prag. Notierte Unternehmen profitieren dort von maximaler Liquidität, Anlegern bietet sie als Marktführerin schnellen und günstigen Handel. Die Wiener Börse sammelt und verteilt Kursdaten und berechnet die wichtigsten Indizes für ein Dutzend Märkte der Region. Dank ihres einzigartigen Know Hows vertrauen auch die Nationalbörsen in Budapest, Laibach und Zagreb auf die IT-Dienstleistungen der Wiener Börse. Darüber hinaus ist sie an weiteren Energiebörsen und Clearinghäusern der Region beteiligt.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007