FPÖ – Schnedlitz: Chaos-Vizekanzler Kogler redet den Corona-Wahnsinn der schwarz-grünen Regierung klein

Konkret wird Kogler nur, wenn es darum geht, österreichisches Steuergeld in einer EU-Schuldenunion zu versenken

Wien (OTS) - „Chaos-Vizekanzler Kogler redet den Corona-Wahnsinn der schwarz-grünen Regierung und den Schaden, den ÖVP und Grüne angerichtet haben, klein. Von den nicht funktionierenden Hilfszahlungen für die Unternehmer über das Verordnungs- und Kommunikationsdesaster bis hin zur Almosentaktik beim Arbeitslosengeld: Kogler bleibt klare Antworten schuldig“, sagte FPÖ-Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz zum Auftritt des Vizekanzlers in der heutigen „ORF-Pressestunde“.

„Konkret wird der Grünen-Chef nur, wenn es darum geht, österreichisches Steuergeld in einer EU-Schuldenunion zu versenken, damit die Eurokraten ihren Machtanspruch gegenüber den Mitgliedsstaaten legitimieren und ausbauen können“, so Schnedlitz weiter.

„Der Vizekanzler lebt in einer Parallelwelt, was dann ein massives Problem ist, wenn dieser Welt Entscheidungen zulasten der österreichischen Bevölkerung entspringen. Kogler ist überfordert und er ist rücktrittsreif“, erklärte Schnedlitz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001