Streit am Bahnsteig – Was würde ich tun? Sicherheitskampagne der Wiener Linien prämiert

Interaktive Videokampagne der Wiener Linien bei Internationalen Wirtschaftsfilmtagen ausgezeichnet

Wien (OTS) - Ich stehe auf dem U-Bahnsteig und beobachte, wie zwei Personen in Streit geraten. Sie beginnen zu raufen und eine Person droht ins Gleis zu fallen. Wie würde ich mich in dieser Situation verhalten und welche wäre die richtige Reaktion? Die Wiener Linien stellten diese Fragen im vergangenen November in ihrer Sicherheitskampagne.

In interaktiven Videos schlüpften die UserInnen in die Hauptrolle und steuerten die ProtagonistInnen in mehreren Situationen. Die Kampagne hat nun bei den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen den „Prix Victoria“ in Gold in der Kategorie „Integrierte Kommunikation“ gewonnen. Umgesetzt hat die Kampagnenvideos die Newsroom GmbH aus Wien.

„Die Öffis sind der sicherste Ort der Stadt. In unserer Kampagne erfahren die Fahrgäste auf spielerischem Weg, was in heiklen Situationen zu tun ist. Keine Scheu vor unseren Notrufeinrichtungen: Im Zweifel ist es ein Notfall und wir sind immer in der Nähe“, sagt Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.

Die interaktiven Kampagnenvideos finden Sie auf wienerlinien.at/sicherheit


Das Projektteam:

Wiener Linien: Nina Wach (Werbeleitung), Petra Köstenbauer (Projektleitung)

Newsroom GmbH: Kerstin Gutleder (Idee und Konzept), Arno Scharinger (Regie, Schnitt, Animation), Kai Kraushaar (Kamera), Anna Pachner (Projektmanagement)

Interaktives Video mit dem Projektteam: https://youtu.be/niPXdtcNidw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
(01) 7909-17002
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001