166 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Tag

LH-Stv. Pernkopf, Kasser: Jugend erwirbt Wissen im Netz zur Vermeidung

St. Pölten (OTS/NLK) - Seit 2015 gibt es in Niederösterreich die „APPetit-Schulstunde“ zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen. Diesjährig mussten allerdings viele Schulstunden ausfallen, auch die Abschlussveranstaltung mit Wissensquiz und über 300 Schülerinnen und Schülern. Die NÖ Umweltverbände und das Land bieten deshalb die APPetit-Schulstunde auch außerhalb der Klasse mit einem eigenen Online-Wettbewerb an. Anlässlich der Bekanntgabe der ersten Gewinner unterstreichen Anton Kasser, Präsident des Vereins „die NÖ Umweltverbände“, und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Rund 166 Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle landen in Niederösterreich täglich im Müll. Mehr als 300 Euro wirft der durchschnittliche niederösterreichische Haushalt Lebensmittel im Jahr weg. Das entspricht einer Menge von rund 40 Kilogramm pro Einwohner und Jahr. In der APPetit-Schulstunde wird den 14- bis 18-jährigen die Bedeutung und Auswirkung von Lebensmittelverschwendung vermittelt.“ Pernkopf erklärt seine Beweggründe, ein erfolgreiches Programm nun auch außerhalb der Klasse anzubieten: „Wir setzen bei Jugendlichen an, denn das sind die Konsumenten von morgen. Was bisher im Klassenzimmer stattfand und nun ausfiel, bieten wir jetzt für alle Interessierten im Netz an. Mit www.APPetit.cc/lebensmittel kann auch am Smartphone bis 31. August mitgespielt werden.“

Die NÖ Umweltverbände spielen in diesem Jahr rund 3.000 Euro an die Gewinnerinnen und Gewinner aus dem Klassen- und Onlinewettbewerb aus. Der Klassenwettbewerb wurde bereits abgeschlossen. Der Klassen-APPetizer 2019/2020 ist Clemens Bruckner aus der Neuen Mittelschule Zistersdorf. Es folgen auf dem 2. Platz, Moritz Bacher, aus der HAK Baden sowie als Drittplatzierter, Matthias Kirchner, ebenfalls aus der Neuen Mittelschule Zistersdorf. Die Schüler erhalten Gutscheine für den Elektronik-Fachhandel. Der heute gestartete Online-Wettbewerb, ist für alle Niederösterreicher über 14 Jahre, welche die APPetit-Schulstunde noch nicht in der Klasse erlebt haben, konzipiert. Wer sich unter www.appetit.cc/lebensmittel registriert und bis 31. August spielt, dem winken als Topspieler Gewinne im Wert von dreimal 300 Euro, in Form von weiteren Gutscheinen für den Elektronik-Fachmarkt. „Die erfolgreiche APPetit-Schulstunde, die im Schuljahr 2018/19 bereits über 100-mal gebucht wurde, hat bereits mehr als 2.600 Mitglieder. Über 300.000 Fragen – davon 70 Prozent richtig – wurden beantwortet,“ erklärt Anton Kasser erfreut. Pernkopf betont dazu: „Wir vermitteln den Jugendlichen spielerisch die Bedeutung und den Wert unserer Lebensmittel. Es geht um mehr Wertschätzung für die regionale Lebensmittelerzeugung und darum, unsere heimischen bäuerlichen Erzeuger in der Lebensmittelkette zu stärken sowie regionale Wertschöpfung zu erzielen, anstatt Lebensmittel durch die Welt zu transportieren oder gar wegzuwerfen.“

Nähere Informationen: NÖ Umweltverbände, Öffentlichkeitsarbeit, Florian Beer, Telefon 02742/2300 60-206, E-Mail florian.beer@umweltverbaende.at, www.umweltverbaende.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004