„DIE.NACHT“: Emily Cox und Matthias Strolz in „Willquommen Österreich“ am 16. Juni in ORF 1

Außerdem: Dakapo für die „Pratersterne“

Wien (OTS) - In der Serie „The Last Kingdom“ geht Emily Cox mit der Axt auf bärtige Männer los. In einer neuen Ausgabe von „Willquommen Österreich“ am Dienstag, dem 16. Juni 2020, um 22.00 Uhr in ORF 1 kommt die Schauspielerin in friedlicher Absicht ins „WÖ“-Studio. Ex-Politiker Matthias Strolz hat einst mit seinem Gedicht über die Kastanie die Aufmerksamkeit von Stermann und Grissemann erregt, als Gast in der Sendung erzählt er über aktuelle Herausforderungen. Und zum Abschluss liefert die oberösterreichische Rapperin Hunney Pimp die wirklich guten Rhymes. Danach um 23.35 Uhr erleuchten dann wieder die „Pratersterne“ mit Hosea Ratschiller den „DIE.NACHT“-Himmel. Beim Dakapo der ersten Folge zu sehen sind Josef Hader, Berni Wagner, Elias Hirschl und Omar Sarsam.

Mehr zu „Willquommen Österreich“ am 16. Juni in ORF 1

Die Dinge, die Emily Cox und ihre Kolleginnen und Kollegen in der Serie „Jerks“ tun und sagen, sind der Schauspielerin selbst unangenehm. Trotzdem oder gerade deshalb ist sie auch in der kommenden vierten Staffel der Improvisationsserie mit dabei. Ihren Durchbruch feierte die in Wien aufgewachsene Britin mit der Netflix-Serie „The Last Kingdom“ als Wikinger-Kriegerin Brida. Wo liegen die Unterschiede in der Entstehung einer deutschen Comedy-Produktion und einer internationalen Historienserie für die BBC? Stermann und Grissemann sprechen mit der vielbeschäftigten Schauspielerin.

Für seine leidenschaftlichen Reden und seinen Hang zum Spirituellen ist der ehemalige Partei-Chef der NEOS, Matthias Strolz, bekannt. 2018 zog sich der Vorarlberger aus der Politik zurück und ist nun wieder als Unternehmer tätig. Außerdem veröffentlicht Matthias Strolz Bücher wie „Sei Pilot deines Lebens: In 5 Schritten zur persönlichen Entfaltung“ oder zuletzt „Kraft & Inspiration für diese Zeiten“. Stermann und Grissemann sprechen in der neuen Ausgabe mit dem Ex-Politiker über aktuelle Herausforderungen.

Am Ende der Sendung kann das Publikum dem Dialekt-Rap der Oberösterreicherin Hunney Pimp lauschen, die mit „Chicago Baby“ ihr aktuelles Album vorlegt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003