Grüne OÖ:Kaineder: Stelzer und Luger führen eine Scheindebatte um den Flughafen Linz, aber der Zug Richtung Zukunft ist längst unterwegs

Linz (OTS) - Die Verkehrswende nimmt Gestalt an. Ein Klimaticket für ganz Österreich wird nächstes Jahr Realität. Gestern präsentierte Umweltministerin Leonore Gewessler den Finanzierungplan für ein günstiges österreichweites Öffi-Ticket. Mit 240 Millionen Euro werden damit die Weichen in Richtung Zukunft gestellt. Weitere 500 Millionen Euro werden in den Ausbau der Nachtzugflotte investiert. Damit wird der erste Schritt zum angekündigten 1-2-3-Ticket umgesetzt. Das Zeitalter der Schiene beginnt!

„Seit Jahrzehnten fordern die Grünen einen massiven Ausbau des öffentlichen Verkehrs und ein attraktives, günstiges Ticket damit die Verkehrswende Wirklichkeit werden kann. Jetzt wo es so weit ist, verlieren sich LH Stelzer und der Linzer Bürgermeister Luger in einem medialen Kleinkrieg, ob die Regionalflughäfen gestärkt sind oder nicht. Fakt ist jedenfalls, dass die Zukunft der Kurzstrecke auf der Schiene stattfinden wird. Viele europäische Großstädte werden bequem mit Nachtzügen erreichbar sein“, freut sich Klimalandesrat Stefan Kaineder über die Verhandlungserfolge der Zukunftsministerin.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich, Mag. Markus Gusenbauer, Pressereferent, Tel.: 0664/831 75 36, mailto: max.gusenbauer@gruene.at, http://www.ooe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001