„Wir spielen für Österreich“ präsentiert Klassik-Nachwuchsbewerb „Goldene Note Spezial“ am 21. Juni in ORF III

Valentina Nafornița, Lidia Baich und Hyung-ki Joo sowie RSO Wien musizieren mit jungen Talenten

Wien (OTS) - Der nächste Konzertabend der ORF-Initiative „Wir spielen für Österreich“ findet bereits am Sonntag, dem 21. Juni 2020, statt und bietet gleich zwei hochkarätige Programmpunkte: Nach dem Auftakt mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Franz Welser-Möst aus dem Musikverein um 20.15 Uhr in ORF III stehen um 21.30 Uhr die Klassikstars von morgen im TV-Rampenlicht. Eine Corona-bedingte Spezialausgabe des jährlichen Nachwuchsbewerbs „Goldene Note“, veranstaltet vom Internationalen Musikverein für hochbegabte Kinder unter der Leitung seiner Gründerin und Obfrau Leona König, stellt im Rahmen eines Konzerts im ORF RadioKulturhaus die Preisträger/innen von 2017 und 2018 in den Kategorien Klavier und Violine sowie ihre künstlerische Entwicklung in den Mittelpunkt. Insgesamt sieben junge Talente im Alter von 6 bis 18 Jahren werden ihr Können präsentieren und gemeinsam mit renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie Opernsängerin Valentina Nafornița, Violinistin Lidia Baich, Pianist und Komponist Hyung-ki Joo sowie mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien musizieren.

Nach jeder Performance wird ein Ehrenkomitee, bestehend aus dem amtierenden Staatsoperndirektor Dominique Meyer, sowie aus Lidia Baich, Valentina Nafornița und Hyung-ki Joo, die Leistung der Finalisten kommentieren. Am Ende des Abends, der am 19. Juni unter Einhaltung aller behördlichen Sicherheitsvorgaben im Großen Sendesaal aufgezeichnet wird, erfolgen Bekanntgabe und Auszeichnung der Gewinner. Diese wurden bereits im Mai von einer Fachjury bewertet. Der von ORF-Kulturlady Barbara Rett präsentierte Event steht unter dem Ehrenschutz von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.

Leona König, deren Internationaler Musikverein seit 2017 hochbegabte Kinder in ihrer musikalischen Entwicklung unterstützt und fördert:
„Ich freue mich, dass in der musikalischen Welthauptstadt Wien unsere Initiative zur Förderung von Klassik-Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern so gut angenommen und nun erstmals auch mit einer einzigartigen Fernsehsendung im Rahmen der Reihe ‚Wir spielen für Österreich‘ anerkannt wird. Das Besondere an der ‚Goldenen Note Spezial‘ ist, dass die Musiktalente die Chance haben, mit international bekannten Stars und einem hervorragenden Orchester auf der Bühne zu stehen und danach weiter in ihrer Entwicklung gefördert zu werden.“

Die „Goldene Note Spezial“ wird am Tag des Konzerts, am 19. Juni um 19.00 Uhr, via Klassikplattform fidelio (www.myfidelio.at) live gestreamt bzw. danach in der Klassithek abrufbar sein.

Die sieben Teilnehmer/innen der „Goldenen Note Spezial“

Zu den teilnehmenden Talenten im Fach Klavier zählen Soley Blümel (11) aus Niederösterreich, Emil Weller (13) aus der Steiermark sowie Filip Trifu (15) und Ania Druml (18), beide aus Wien. Im Fach Violine treten an: der Wiener Kai Gergov (10), der gebürtige Vorarlberger Fidelis Rümmele (12) und die in Spanien geborene Julia Dueñas (15), beide ebenfalls aus Wien.
Die Nachwuchskünstler/innen spielen ausgewählte Werke von Bach, Mozart, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Offenbach, Vieuxtemps und Poulenc, begleitet vom ORF RSO Wien unter der Leitung von Rossen Gergov und Hyung-ki Joo. Julia Dueñas, Fidelis Rümmele und Ania Druml absolvieren ihre Auftritte gemeinsam mit Lidia Baich, Valentina Nafornița und Hyung-ki Joo.

Das Programm des Abends im Detail

Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19, daraus: 3. Satz
Interpreten: Soley Blümel (Gewinnerin Goldene Note 2017, Klavier), RSO Wien

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 g-moll op. 25, daraus: 1. Satz
Interpreten: Emil Weller (Gewinner Goldene Note 2017, Klavier), RSO Wien

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 467, daraus: 2. Satz
Interpreten: Filip Trifu (Gewinner der Goldenen Note 2017, Klavier), RSO Wien

Jacques Offenbach: Belle nuit, o nuit d'amour / Schöne Nacht, du Liebesnacht (1881)
Barcarole aus „Hoffmanns Erzählungen“
Interpreten: Valentina Nafornița (1. Stimme), Fidelis Rümmele (Gewinner der Goldenen Note 2018, Violine; 2. Stimme), RSO Wien

Henri Vieuxtemps: Ballade und Polonaise op. 38 (für Violine und Orchester), daraus: Polonaise
Interpreten: Kai Gergov (Gewinner der Goldenen Note 2018, Violine), RSO Wien

Johann Sebastian Bach: Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll BWV 1043
Interpreten: Lidia Baich, Julia Dueñas (Gewinnerin der Goldenen Note 2018, Violine), RSO Wien

Francis Poulenc: Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-moll 3. Satz
Interpreten: Hyung-ki Joo, Ania Druml (Gewinnerin der Goldenen Note 2017, Klavier), RSO Wien

Die Fachjury

Die Finalisten der „Goldenen Note Spezial“ wurden bereits vier Wochen vor dem Event von einer hochkarätigen Fachjury aufgrund ihrer musikalischen Entwicklung der vergangenen Jahre bewertet. Diese hat eine/n Gewinner/in pro Instrument gekürt, das Ergebnis wird jedoch erst am Ende des Konzerts bekanntgegeben. Die Expertenrunde bestand aus: Tamás Varga, Solocellist der Wiener Philharmoniker, Univ.-Prof. Klaus Sticken, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Ao. Univ.-Prof. Regina Brandstätter, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Snežana Kiš, Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg, Roland Lindenthal, Solocellist der Volksoper Wien, und Mag. Natalie Baich, Pianistin mit langjähriger Lehrtätigkeit an der MUK.

Die Auszeichnungen

Die beiden Gewinner der „Goldenen Noten Spezial“ werden am Ende des Konzertabends mit einer eigens kreierten Trophäe ausgezeichnet. Alle Finalistinnen und Finalisten erhalten zu ihrer musikalischen Weiterbildung Masterclasses in Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern, altersgerechte Meisterkurse, die im Jahr 2020 an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) stattfinden werden. Die Möglichkeit, ein Werk mit Orchester zu interpretieren, ist Teil des Förderpreises und wird bereits mit dieser ereignisreichen Konzertveranstaltung eingelöst. Zusätzlich erwarten die jungen Talente diverse nationale und internationale Auftritte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008