FPÖ – Schnedlitz: ÖVP-nahe Firma für Coronatests im Parlament zuständig

Zuerst Angstmacherei, dann Geschäftemacherei – das ist die ÖVP

Wien (OTS) - „Artichoke Computing GmbH“, nennt sich jene niederösterreichische Firma, die Coronatests anbietet. Also „Artischocke“ auf Englisch. „Eine pikante Artischocke“, sagte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz, „denn 20 Prozent dieser neu gegründeten Firma gehören dem niederösterreichischen ÖVP-Landtagsabgeordneten Anton Erber.“

Eben diese „Artichoke Computing GmbH“ habe auch „COVID Fighters“ initiiert, jene Gruppe, die nun auch die Testungen im österreichischen Parlament durchführe, zeigte Schnedlitz auf. „Das ist ein handfester Skandal. Die Niederösterreich-Connection in der ÖVP dürfte bestens funktionieren. Ist es doch der Niederösterreicher und Parlamentspräsident Sobotka, der als Auftraggeber für seinen niederösterreichischen Parteifreund Erber verantwortlich zeichnet“, erklärte Schnedlitz. „Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Wir fordern hier volle Aufklärung und Transparenz. Zuerst Angstmacherei, dann Geschäftemacherei, das hat im Parlament nichts verloren. Ich fordere auch Kanzler Kurz auf, dass er sich zu diesen Vorgängen rund um die Auftragsvergabe schwarzer Netzwerke sofort äußert“, so Schnedlitz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001