Psychologische Tipps für den Umgang mit Arbeitslosigkeit

Neues Informationsblatt des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen ab sofort abrufbar

Wien (OTS) - Die Coronavirus-Pandemie führt weiter zu extrem hohen Arbeitslosenzahlen in Österreich. Fest steht: Für Betroffene kann ein (plötzlicher) Jobverlust Stress, Zukunftsängste und Hilflosigkeit hervorrufen und enorme psychische Belastungen zur Folge haben.

Um Betroffene bestmöglich zu unterstützen, hat der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) das neue InformationsblattCorona-Pandemie: Psychologische Tipps für den Umgang
mit Arbeitslosigkeit
“ entwickelt. Die praktischen Tipps können zwar nicht die meist nun dringend notwendige finanzielle Unterstützung leisten, aber zeigen, wie man in diesen herausfordernden Zeiten trotz Arbeitslosigkeit auf das psychische Wohlbefinden achten und dieses verbessern kann.

Das Infoblatt kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Auf der BÖP-Homepage sind auch weitere Informationen mit psychologischen Empfehlungen – beispielsweise zum Thema Homeoffice – abrufbar.

Darüber hinaus ist der BÖP über seine Helpline nach wie vor von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr telefonisch (01/504 8000) oder per Mail (helpline@psychologiehilft.at) erreichbar.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Dana M. Müllejans, B.Sc., MA (Leiterin PR & Kommunikation)
Tel.: 01/407 26 71–25 oder 0660/91 33 256
muellejans@boep.or.at, www.boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001