Claudia Gradwohl als Präsidentin des Zeitschriftenverbandes gewählt

ÖZV-Vollversammlung befasst sich mit Auswirkungen der Corona-Krise. ÖZV-Vollversammlung befasst sich mit Auswirkungen der Corona-Krise.

Wien (OTS) - Claudia Gradwohl wurde bei der Vollversammlung des Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverbandes (ÖZV) am 28. Mai 2020, die per Videokonferenz durchgeführt wurde, wiedergewählt. Gradwohl, die dem Verband seit April 2018 als Präsidentin vorsteht, vertritt die Verlagsgruppe News und fungiert zudem als Verhandlungsleiterin bei Kollektivvertragsverhandlungen. Gradwohl ist als Vorstand Teil der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News. Als ÖZV-Präsidentin vertritt sie die Interessen von knapp 150 Verlagen mit rund 300 Publikationen. Rainer Eder (Agrarverlag), Dagmar Lang (Manstein Verlag) und Robert Langenberger (Styria Lifestyle GmbH) wurden als Vizepräsidenten in ihrer Funktion bestätigt.

Das beherrschende Thema der Vollversammlung war naturgemäß die Auswirkungen der Corona Pandemie. „Die Printbranche verzeichnet einen Rückgang im Anzeigengeschäft von in Summe 45 – 50 Mio. Euro. Auf Magazine und Illustrierte entfällt davon bis Anfang Mai ein Rückgang von in Summe 20 Mio. Euro. Zahlreiche Werbekunden haben aufgrund des verordneten Lockdowns ihre Werbekampagnen und Schaltungen storniert. Diese Storni können zum überwiegenden Teil - trotz des Anlaufens der Wirtschaft - nicht mehr aufgeholt werden. Ganz besonders schwer haben es die Branchen Tourismus, Hotellerie, Gastronomie und Textil getroffen, welche für viele unserer Mitgliedsverlage wichtige Kooperations- und Werbekunden darstellen. Ebenso schwerwiegend für unsere Mitgliedsverlage ist der Totalausfall aus dem Geschäftsbereich der Konferenz und Fachveranstaltungen“, so Gradwohl in ihrem Befund zur Zeitschriftenbranche.

Neues Präsidium und Vorstand

Hermann Futter (Compass-Verlag) wurde als Schriftführer wiedergewählt. Stellvertretender Schriftführer bleibt Erwin Goldfuss (LW Werbe- und Verlags GmbH). Als Schatzmeister des Verbandes wurde neu ins Präsidium Christian W. Mucha (MG Mediengruppe) gewählt. Philipp Ita (Ärzteverlag) wurde zum neuen stellvertretenden Schatzmeister gewählt.

Weiters setzt sich der Vorstand aus Gabriele Ambros (Holzhausen Verlag), Thomas Letz (Österreichischer Wirtschaftsverlag), Wolfgang Pichler (Manz Verlag), Alois Sillaber (Springer Verlag) und Florian Zangerl (WEKA Industrie Medien GmbH) zusammen. Als neues Mitglied im Vorstand konnte Georg Pirker (Medecco Holding GmbH) begrüßt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Zeitschriften- & Fachmedienverband
Mag. Gerald Grünberger
Geschäftsführer
01/533 79 79

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001