SPÖ Margareten - Fandl: "Partizipation wird im Fünften Bezirk gelebt!"

Ideen der BürgerInnen kommen in die Bezirksvertretung

Wien (OTS/SPW) - Die SPÖ Margareten zeigt sich erfreut über die zahlreichen Vorschläge und Anregungen der BürgerInnen für das Margaretner Budget 2021. Seit Mitte April liegen allen Fraktionen der Bezirksvertretung Margareten die Vorschläge und Ideen der MargaretnerInnen vor. Die SPÖ Margareten bringt im Rahmen der Möglichkeiten der Wiener Stadtverfassung viele Ideen davon als Anträge in der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung im Juni, der ersten Sitzung in diesem Jahr, ein und geht von großer Zustimmung aus. „Partizipation wird im Fünften Bezirk gelebt. Die Sozialdemokratische Fraktion übernimmt Verantwortung und wird viele Ideen umsetzen. Das ist unser Job", betont der Klubvorsitzende der SPÖ Margareten Walter Fandl. ****

Unter den Vorschlägen der BürgerInnen, die von der SPÖ Margareten in der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung als Anträge eingebraucht werden, sind zum Beispiel die Aufwertung der Ramperstorffergasse im Abschnitt zwischen Viktor-Christ-Gasse und Castelligasse mit Errichtung eines Wartehäuschens für die Öffi-Fahrgäste und Umgestaltung der 'Betoninsel', Springbrunnen und eine dauerhafte Sprühnebelanlage im Bruno-Kreisky-Park, Urban Gardening in Gemeindebauten, mehr Bäume bzw. Begrünungsmaßnahmen entlang der Arbeitergasse und im Verlauf der Kohlgasse oder die Umwidmung des Grundstücks Rechte Wienzeile 2B, sodass dort eine Parkanlage errichtet werden kann. (Schluss) ve

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001