LR Schleritzko zu Bahninvestitionen: „Projekte für NÖ liegen am Tisch“

Mobilitätslandesrat begrüßt Ankündigung, mehr Geld in Bahnausbau zu investieren

St. Pölten (OTS/NLK) - Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko begrüßt die Ankündigung von Bundesministerin Gewessler, das jährliche Budget für den Bahnausbau um mehrere hundert Millionen Euro zu erhöhen. „Die Ost-Region ist der Pendler-Hotspot Österreichs. Wir werden deshalb einmal mehr aufzeigen, dass der Einsatz der angekündigten Gelder gerade hier besondere Wirkung entfalten würde. Egal ob im Wald- oder Weinviertel, im Zentralraum oder im Industrie-und Mostviertel: Viele Projekte liegen bereits am Tisch und können rasch angegangen werden. Hier wäre ein großer Schritt in Sachen Mobilitätswende möglich.“

Seitens des Landes Niederösterreich erwarte man sich nun rasche Gespräche, da ja auch die Bundesländer bei der Kofinanzierung vieler Projekte gefragt sind. „Eine Abstimmung zwischen Bund und Ländern zum neuen Rahmenplan ist hier also das Gebot der Stunde“, so Schleritzko.

Weitere Informationen: Büro LR Schleritzko, Florian Krumböck, BA, Telefon 02742/9005-13546, E-Mail florian.krumboeck@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007