FP-Mahdalik: Aus für Citybike wäre bedauerlich

Wien (OTS) - Für den Verkehrssprecher der Wiener FPÖ, Klubobmann Toni Mahdalik, wäre das Aus für „Citybike“ in Wien bedauerlich. Laut Medienberichten droht noch vor dem Sommer die Einstellung.

„Das Leihradsystem der Gewista war im Unterschied zu den desolaten China-Radln das Einzige, das funktioniert hat. Ich appelliere an die Stadtregierung, den Betrieb der Leihräder weiter sicherzustellen. Mit dem Wegfall von „Citybike“ würden nur mehr die kaputten Roller übrig bleiben. Und das ist sicher nicht im Interesse der Wienerinnen und Wiener“, so Mahdalik. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002